#FFFFFF

    Foren

    Einen Baustein im Messekonzept stellen die sogenannten Foren dar: für die Messebesucher kostenlose Diskussionsplattformen zu Themen der Architektur und Stadtplanung der Zukunft. Experten aus aller Welt stehen hier Rede und Antwort. Die Foren führt die BAU in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern durch.

    BAU 2013, Forum C2, Zukunft des Bauens

    Forum C2, Halle C2/309
    Zukunft des Bauens

    Montag, 14.01.2013
    Infrastruktur und Stadt

    Mobilität, die Integration von Arbeit, Leben und Wohnen, der Klimawandel und die schwindenden Energiereserven sind ausschlaggebend für die Suche nach neuen urbanen Lösungen. Was bedeutet dies für Architektur und Städtebau und welche globalen Unterschiede wird es geben?

    Dienstag, 15.01.2013
    360-Grad-Planung: Integrale Planungs- und Ausführungsprozesse
    Wir stehen an einem Wendepunkt, die Gebäude werden durchgängig komplexer. Wie müssen sich dafür unsere Planungsprozesse ändern?

    Mittwoch, 16.01.2013
    Parametric Design – Die Zukunft des Entwurfs

    Wird das digitale Entwerfen und parametrische Bauen entwurfsverändernd oder gar entwurfsbestimmend?

    Donnerstag, 17.01.2013
    Energie 2.0

    Energiewende, Fukushima, Energieverteilung, smart grid, micro grid. Eine Vielzahl von Schlagworten - was davon ist heute Realität, was wird morgen Standard sein?

    Freitag, 18.01.2013
    The Next Big Thing
    Was glauben die wichtigsten Protagonisten aus Architektur, Tragwerksplanung, TGA, Lichtplanung, Design und Werkstoffkunde, was in den kommenden Jahren das wirklich neue »große Ding« wird?

    Samstag, 19.01.2013
    Emerging stars in emerging markets
    Was macht manche junge Architekturbüros so erfolgreich? Wo suchen sich die Entrepreneure der Zukunft ihre Aufgaben und Projekte?

    Alle Vorträge werden simultan deutsch/englisch übersetzt. Das Forum ist frei zugänglich, der Besuch des Forums ist in der BAU-Eintrittskarte inbegriffen. Es können Fortbildungspunkte erworben werden.

    Programm als PDF-Download

    BAU 2013, Forum A6, Architekt und Industrie im Dialog

    Forum A6, Halle A6/332
    Architekt und Industrie im Dialog

    Montag, 14.01.2013
    Glocal Architecture – global denken – lokal handeln
    Trotz »International Style«: Stehen regionale und lokale klimatische  Bedingungen, Knowhow-Ressourcen und kulturelle Voraussetzungen vor Ort im Vordergrund und müssen deshalb architektonisch und bautechnisch anders bewältigt werden?

    Dienstag, 15.01.2013
    Architektur und Klimawandel – Zwischen Kostendruck und Verantwortung
    Ein japanischer Architekt berichtet über architektonisch-kulturell sich wandelnde Sichtweisen angesichts dieser bereits stattfindenden Veränderungen.

    Mittwoch, 16.01.2013
    Konsum morgen – Auswirkungen des Online-Handels und die Chancen für Architektur, Städtebau und Infrastruktur

    Der Laden verkommt zum reinen »Showroom«, Lagerung und Lieferung übernimmt das Logistikunternehmen. Welche Auswirkungen ergeben sich für die Gestaltung von Läden, Einkaufszentren, ja ganzen innerstädtischen Einkaufsstraßen?

    Donnerstag, 17.01.2013
    Gesundheitsmanagement als globales Geschäftsfeld und Auswirkung auf Health + Care Architekturprojekte

    Dem Geld hinterher: Ist Health&Care-Architektur künftig nur noch in Regionen mit hoher und höchster Wirtschaftsleistung gefragt?

    Freitag, 18.01.2013
    Exportschlager Stadien – Vorsprung durch Technik / Freude am Spiel

    Deutsche Architekturbüros haben in den vergangenen Jahren Stadien für die größten Sportereignisse geschaffen. Wodurch unterscheiden sich Stadien deutscher Architekten von anderen Planungen?

    Samstag, 19.01.2013
    Die nächste Revolution der Bürogebäude – was folgt auf die totale Flexibilität?
    Auf das zuerst prophezeite papierlose Büro folgten das Nomadenbüro und das fraktale Office. Was kommt nun? Neue Ansätze und radikale Projekte.

    Programm als PDF-Download

    BAU 2013, Forum A6, DETAIL research - Building the Future

    Forum A6, Halle A6/332
    DETAIL research - Building the Future

    Montag, 14.01.2013
    Smart Urban Systems
    Die urbane Umgebung wird zum intelligenten System, das Informationsflüsse generiert.

    Dienstag, 15.01.2013
    Engineered Materials
    Neue Werkstofftechnologien ermöglichen hocheffiziente, auf ihren Einsatzzweck maßgeschneiderte Baumaterialien.

    Mittwoch, 16.01.2013
    Monitoring Architecture
    Monitoringverfahren rücken nicht nur technische Messwerte, sondern auch das Nutzerverhalten in den Fokus der Forschung.

    Donnerstag, 17.01.2013
    New Nature
    Die Bionik überführt Wirkungsweisen aus der Natur in technische Anwendungen.

    Freitag, 18.01.2013
    Mass Customization
    Digitale Planungs- und Fertigungsprozesse ermöglichen die serielle Fabrikation maßgeschneiderter Bauteile.

    Samstag, 19.01.2013
    Urban Mining
    Neue Strategien von Re-Cycling und Re-Use betrachten das urbane Umfeld als Werkstoffquelle.

    Alle Vorträge werden simultan deutsch/englisch übersetzt. Das Forum ist frei zugänglich, der Besuch des Forums ist in der BAU-Eintrittskarte inbegriffen. Abgerundet wird das Forum durch eine Communication Area mit Café. Es können Fortbildungspunkte erworben werden.

    Programm als PDF-Download

    BAU 2013, Forum B0, Von der Vision in die Praxis

    Forum B0, Halle B0/23
    Von der Vision in die Praxis

    Montag, 14.01.2013
    Auf dem Weg in die Plus-Energie-Welt, Berichte aus der Praxis
    Der Weg in die Plus-Energiewelt wird über die Bereitstellung sinnvoller und intelligenter Energienetze führen, welche die Häuser mit- und untereinander vernetzen.

    Dienstag, 15.01.2013
    Leben ohne Grenzen
    Der demographische Wandel in Europa verändert mit der Gesellschaft auch die Bedürfnisse, die an Wohnraum und Infrastruktur gestellt werden.

    Mittwoch, 16.01.2013
    Bauen für künftige Generationen
    Bei einer ganzheitlicheren Betrachtung geht es auch darum, möglichst kostengünstigen Wohnraum zu schaffen, der auch den heutigen Komfortansprüchen genügt.

    Tag der Immobilienwirtschaft (ab 13:30 Uhr)

    Donnerstag, 17.01.2013
    Energieeffizienz weltweit
    Leider ist es nicht immer möglich, das hohe technische Niveau deutscher Bautechnik in anderen Regionen der Erde einzusetzen.

    Freitag, 18.01.2013
    Die vernetzte Stadt - intelligente Urbanisierung
    Eine »Kommunikation« der Gebäude untereinander ist erforderlich um eine sinnvolle Energieverteilung zu ermöglichen.

    Tag der Hochschulen und Universitäten (ab 13:30 Uhr)

    Samstag, 19.01.2013
    Ressourceneffizienz gestalten
    Ein vollständiges Recycling von Gebäuden erfordert recyclinggerechte Bauprodukte.

    Programm als PDF-Download


    Weitere Infos zu den Foren