Seite drucken
-

Themen

Architektur | Themen

Natur wird Architektur: 3D-Modell von Atelier Oslo

Transcribed Nature heißt ein Forschungsprojekt des norwegischen Büros Atelier Oslo, das erstmals auf der letzten Architekturbiennale in Venedig 2012 zu sehen war. Im Modell verwandeln die Architekten hier einen natürlichen Raum mittels 3D-Technologie in einen architektonischen. Das Projekt untersucht so die räumlichen Bedingungen der Natur, ihre Beziehungen und Dimensionen.

In Punkte aufgelöster 3D-Scan eines Waldstücks bei Oslo.

Foto des Waldstücks mit Flusslauf

Transcribed Nature besteht aus einem rund zweiminütigen Film und lotet die Grenzen dreidimensionaler digitaler Technik aus: Zunächst wurde ein idyllischer Naturraum – ein Flusslauf in einem Waldstück unweit der norwegischen Hauptstadt Oslo – mittels Laserscanner gescannt. Danach wurde die Vielzahl an raumbeschreibenden Daten und Koordinaten in einem Zeichenprogramm zu einem dreidimensionalen Modell abstrahiert. War dieses Modell anfangs noch formal  differenziert und damit in seiner organischen Anmutung naturähnlich – Bäume und Blätter waren erkennbar –, abstrahierten die Architekten die Formen so weit, bis sie zunächst an Origami-artige Papierfaltungen erinnerten und schließlich tektonische Formen annahmen: Stützen und Treppen, Decken und Wände bilden einen Modellraum, dessen Wahrnehmung zwischen der Assoziation an antike Ruinen und Science-Fiction-Architektur oszilliert.

Transformation der Punkte in Flächen und solidere Körper

Die Architekten beschreiben ihren Ansatz wie folgt: „Der Mensch hat seine Siedlungen von jeher innerhalb der komplexen räumlichen Beziehungen der Natur errichtet. Die Entwicklung einer komplexeren Architektur bedeutet für uns daher eine Suche nach einem Raum, der innerhalb dieser Geschichte verortet ist. Die Natur bietet eine Perspektive auf einen Raum, der sich kontinuierlich verändert und entwickelt: Jeder einzelne Punkt im Raum enthält eine einzigartige Referenz. Unser Projekt ist der Versuch eine Architektur zu finden, in der der Mensch zur Ruhe kommt. Es ist eine Suche, die aus dem unbewussten Antrieb entsteht, einen natürlicheren architektonischen Raum zu schaffen.“

Horizontalschnitte durch das fertige Massenmodell

Ansichten auf das Massenmodell

Von Cordula Vielhauer
11.09.2013
3D-Scan , Architekturmodell , Atelier Oslo , building modelling , Laserscanner , Natur , organoid , Oslo

Anzeige

Verwandte Artikel
Architektur

Naturidylle auf Truppenübungsplatz: Das Outdoor Recreation Center in Grafenwöhr

Zwischen Wildschweinrudeln und Panzerkonvois wurde ein Freizeitcamp eröffnet, das sich wie eine kleine Siedlung aus Holzhütten naturnah in die Umgebung ...

mehr
Architektur

3D-Laserscanner für BIM

Handliche, nur wenige Kilogramm schwere Laserscanner der jüngsten Generation, wie etwa der »Faro Focus 3-D X 330«, tasten mit einem ...

mehr
Architektur

Gestapelte Schweine, geschichtete Dörfer: 22 Jahre MVRDV

Jakob van Rijs eröffnet die Ausstellung in der Architekturgalerie München mit Arbeitsmodellen aus seinem Büro und Pressezitaten aus aller Welt.

mehr