Seite drucken
-

Produkte

Architektur | Produkte | Heft 2/2012

Modulares Oberlichtsystem

Oberlichtsystem von Velux

Für großflächige Dachverglasungen in Schulen, Bürogebäuden und anderen Nichwohnbauten hat Velux gemeinsam mit dem Architekturbüro Foster + Partners ein komplett modular aufgebautes Oberlichtsystem entwickelt. Laut Hersteller unterscheidet sich das System grundsätzlich von herkömmlichen Dachverglasungen, bei denen meist verschiedene Gewerke involviert und Maßanfertigungen an der Tagesordnung sind. Das Oberlichtsystem ist in drei Varianten für Lichtbänder, Sattel-Lichtbänder ab 5° Neigung sowie für Atrienverglasungen erhältlich. Seine Modulmaße reichen von 675 x 1000 mm bis 1000 x 3000 mm. Die Profile bestehen aus einem einem Verbundmaterial aus rund 80 % Glasfasern und 20 % Polyurethan. Dieser Materialmix soll hohe Tragfähigkeit (und damit Schlankheit) mit Energieeffizienz vereinen. Mit einer Dreifachverglasung werden so Uw-Werte bis 1,0 W/m2K realisierbar.

Oberlichtsystem von Velux

Anzeige

Architektur

Vorhang aus Beton: Studentisches Wohnhochhaus in München

S. 615

Eine neue Fassade aus Leichtbetonelementen schmückt das Wohnhochhaus am Olympiapark, das bereits seit 40 Jahren als Studentenwohnheim genutzt wird.

mehr
Architektur

Klar konturiert: Sanierung der Diözese in Rottenburg

S. 414

Beim Umbau für die katholische Diözese in Rottenburg orientieren sich LRO Architekten an barocken Vorbildern und ordnen dabei das städtebauliche ...

mehr
Research

Modularer Massivbau: demontierbares Baukastenprinzip

Prof. Dr.-Ing. Wolfram Jäger, TU Dresden, beschäftigt sich in seinem Forschungsprojekt ReMoMaB mit den Möglichkeiten und Grenzen einer vollständig rezyklierbaren, ...

mehr