Seite drucken
-

Produkte

Architektur | Produkte | Heft 2/2012

(Wärme-)Brückensperrung

Vorgehängtes hinterlüftetes Fassadensystem (VHF) StoVentec von Sto

Durch neu entwickelte thermische Trennelemente lässt sich das vorgehängte hinterlüftete Fassadensystem (VHF) StoVentec von Sto AG jetzt praktisch ohne Wärmebrücken montieren. Das Passivhaus Institut Darmstadt attestiert der Stahlkonstruktion einen ?UWB-Wert von unter 0,01 W/m2K, was einem »wärmebrückenfreien Anschluss« gleichkommt. Der niedrige Wärmedurchgang wird durch zwei thermische Trennelemente sowie Ausschnitte in der Wandfläche der Halter ermöglicht. Die Unterkonstruktion ist für alle Systeme der Sto-Ventec-VHF zugelassen. Die Ausladungen der Wandhalter sind von 200 bis 360 Millimetern frei wählbar und damit an die gängigsten Dämmstoffdicken anpassbar.

Anzeige

Architektur

Fassadenplatte in sechs verschiedenen Grau- und Blautönen für Diotec-Headquarter

Die Gewerbehalle erhielt für die Gebäudehülle eine vorgehängte hinterlüftete Fassadenkonstruktion aus Metallleichtbauelementen.

mehr
Architektur

Markante Sidings-Fassade

Die zweischicht-einbrennlackierte oder pulverbeschichteten Sidings wurden als vorgehängte hinterlüftete Fassade ausgeführt.

mehr
Architektur

Innovative Haltekonstruktion für FVHF

Eine neue Lösung für die technische Umsetzung anspruchsvoller Ideen bietet die Haltekonstruktion von BWM für vorgehängte hinterlüftete Fassaden.

mehr