Seite drucken
-

Produkte

Architektur | Produkte | Heft 2/2012

Wandelemente aus Holzbeton

Doppelwände aus Holzbeton von isospan

Durch ihr geringes Gewicht sowie eine gute Schall- und Wärmedämmung zeichnen sich laut Hersteller die Doppelwände aus Holzbeton der österreichischen Firma isospan Baustoffwerk GmbH aus. Die Fertigwandmodule sind zu 100 % recycelbar und mit dem natureplus-Gütesiegel versehen. Derzeit abeitet der Hersteller daran, die Bauteile durch thermische Aktivierung auch als Energielieferanten zu nutzen. Entsprechende Elemente mit integrierten Rohrleitungen werden derzeit getestet; eine Markteinführung ist noch für 2012 geplant. Die »Wohnbeton«-Wandelemente sind in zwei Ausführungen erhältlich: mit integrierter Dämmung für Außenwände und ohne Dämmung als Wohnungstrennwände. Beide Produktvarianten werden im Werk zu großen Wandtafeln vorgefertigt. Aufgrund des geringen Flächengewichts von 70-150 kg/m2 können mit einer LKW-Lieferung bis zu 200 m2 Wandflächen transportiert werden. Die Holzspan-Mantelsteine lassen sich mit jeder Säge bearbeiten. Nach dem Füllen der Module mit Kernbeton werden die Wände zur Fertigstellung nur noch verputzt. Die Doppelwände aus Holzbeton erfüllen laut Hersteller alle erforderlichen Wärme- und Schallschutzfunktionen. Die Außenwandelemente erreichen U-Werte bis 0,18 W/m2K; die Wohnungstrennelemente einen Schallschutz (Rw) bis 61 dB. Zum Vergleich: Ziegelwände erreichen bei gleicher Wandstärke nur Ra-Werte unter 55 dB. Die Außenwandelemente sind standardmäßig mit EPS gedämmt. Derzeit laufen bei isospan Tests, um künftig auch umweltfreundlichere Dämmstoffe verwenden zu können.
 


Anzeige

Architektur

Komplexe Wickelsyntax: Neuer Forschungspavillon der Universität Stuttgart

Für den bionischen Versuchsbau wurden harzgetränkte Glas- und Carbonfaserbündel in einer streng festgelegten Reihenfolge von zwei Industrierobotern aufgewickelt. Ein Film ...

mehr
Research

Biologische Strukturprinzipien: Forschungspavillon aus Carbonfasern

Nach dem Vorbild der Deckflügelschalen von Käfern entwickelt, wirkt der robotisch gewickelte Pavillon aus Faserverbundstrukturen beinahe selbst wie ein Insektenpanzer. ...

mehr
Architektur

Vorhang aus Beton: Studentisches Wohnhochhaus in München

S. 615

Eine neue Fassade aus Leichtbetonelementen schmückt das Wohnhochhaus am Olympiapark, das bereits seit 40 Jahren als Studentenwohnheim genutzt wird.

mehr