Seite drucken
-

Termine

Architektur | Termine

Ampelphase 6: Einblicke / Ausblicke

Schwebende Körper und verwirrende Räume, Schattenspiele und Perspektivenwechsel, Rückzugsorte und Denkzellen: Phantasievolle Installationen haben fünf Top-Architekturbüros aus Darmstadt, Frankfurt, Ludwighafen und Wetzlar sowie die Studierenden der Städelschule für die "Ampelphase 6" erdacht – Ideen zum Thema "Einblicke / Ausblicke".  

Ort:
Vitra GmbH, Showroom Gutleutstraße 89, 60329 Frankfurt am Main
Dauer: Donnerstag, 5. September bis Freitag, 25. Oktober 2013

Ampelphase Vitra-Showroom Frankfurt/Main

In einer langen Phase gemeinsamer Diskussion haben die Studios und Büros cma cyrus|moser|architekten (Frankfurt am Main), Jung & Klemke Interior Design (Wetzlar), netzwerkarchitekten (Darmstadt), sander.hofrichter Architekten (Ludwigshafen), Städelschule Architecture Class (Frankfurt am Main) und Stefan Forster Architekten (Frankfurt am Main) ihre Projekte entwickelt.

Ampelphase Vitra-Showroom Frankfurt/Main

Ampelphase 5, A5 Planung

Ampelphase Vitra-Showroom Frankfurt/Main

Ampelphase 5, A5 Planung

 Mit dem aktuellen Thema "Einblicke / Ausblicke" ist zugleich das Prinzip der gesamten Ausstellungsreihe formuliert, das sich der besonderen stadträumlichen Situation um den Vitra-Showroom verdankt: Nahe am Main, an der Ecke Gutleutstraße/Baseler Platz gelegen, dem verkehrsreichsten Ort Frankfurts, befindet sich der 450 Quadratmeter große Ausstellungsraum direkt neben der Ampelanlage.

Ampelphase Vitra-Showroom Frankfurt/Main

Ampelphase 5, 3deluxe transdisciplinary design

Ampelphase Vitra-Showroom Frankfurt/Main

Ampelphase 5, 3deluxe transdisciplinary design

Über 40.000 Autos passieren diese Ecke täglich. Staus sind die Regel, "Stop and go" lautet die Devise. Während die Ampel Rot zeigt, werfen Verkehrsteilnehmer erstaunte Blicke auf die Schaufenster des Showrooms vis-à-vis und sind mit überraschenden Arrangements von Architekten, Künstlern und Designern konfrontiert.

Ampelphase Vitra-Showroom Frankfurt/Main

Ampelphase 5, Bernhardt + Partner

Ampelphase Vitra-Showroom Frankfurt/Main

Ampelphase 5, Bernhardt + Partner

Seit Mai 2007 sorgen die Inszenierungen des Vitra-Showrooms mit dem Titel "Ampelphase" für Kurzweil bei Autofahrern und Passanten. Jeweils sechs Büros bespielen, so die Idee, die sechs Schaufenster zur Gutleutstraße hin – ob individuell oder gemeinsam, das ist allein ihnen überlassen.

Ampelphase Vitra-Showroom Frankfurt/Main

Ampelphase 5, Kontext_Architektur

Bei der sechsten Folge der "Ampelphase" werden sich die Inszenierungen nicht auf die Fensterboxen beschränken. Eine der experimentellen Arbeiten – und das ist ein Novum – wird an verschiedenen innerstädtischen Plätzen in Frankfurt gezeigt werden, wie u.a. auf dem Römerberg.

Das Motto "Einblicke / Ausblicke" lässt – und das ist Absicht – viele Assoziationen zu. Wie bei den vorangegangenen Ampelphasen haben die Architekten eine Carte Blanche erhalten und gestalten frei von den Zwängen und Maßgaben einer konkreten Bauaufgabe. Das Experiment steht im Vordergrund.

Ampelphase Vitra-Showroom Frankfurt/Main

Ampelphase 5, KSP Jürgen Engel Architekten

Ampelphase Vitra-Showroom Frankfurt/Main

Ampelphase 5, KSP Jürgen Engel Architekten

Auch für die "Ampelphase" gilt: Alle Beteiligten konzipieren ihre Beiträge exklusiv für die Frankfurter Schau. So wird der Showroom, der üblicherweise eine umfassende Übersicht über die Vitra-Office–Systeme, die Stühle und die Home Collection bietet, für 20 Tage zur Plattform zukunftsweisender Architektur-Projekte und Statements.

Ampelphase Vitra-Showroom Frankfurt/Main

Ampelphase 5, Planquadrat Elfers Geskes Krämer

Ampelphase Vitra-Showroom Frankfurt/Main

Ampelphase 5, Planquadrat Elfers Geskes Krämer

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10:00-13:00 und 14:00-18:00 Uhr

Tel. :069 – 58 60 46 - 0 

Anzeige

Verwandte Artikel
Architektur

Vertikaler Wald: Stefano Boeri gewinnt IHP 2014

Der Architekt Stefano Boeri gewinnt mit seinen beiden Wohnhochhäusern »Bosco Verticale« den mit 50.000 Euro dotierten Wettbewerb.

mehr
Architektur

Passivhaus für die Logistik: Bürogebäude bei Frankfurt

Das „House of Logistics and Mobility“ (HOLM) von Albert Speer & Partner ist eine Denkzentrale für zehn Hochschulen und ebenso ...

mehr
Architektur

Das weltbeste Hochhaus des Jahres: Wer bekommt den IHP 2014?

Fünf Finalisten wurden unter 26 Nominierten aus 17 Ländern ausgewählt für den weltweit wichtigsten Architekturpreis für Hochhäuser.

mehr