Seite drucken
-

Termine

Architektur | Termine

Copper in Architecture Award 2013

Auslobung des Europäischen Copper in Architecture Award : Gesucht werden Gebäude bei denen Kupfer als architektonisches Element eingesetzt wurde.

Einsendeschluss: 31. Mai 2013

copper in architecture award 2013

Preisträger 2011: Wohnhaus in Seeheim, Fritsch und Schlüter Architekten

Kupfer ist ein natürliches Material, das mit den Jahren immer schöner wird und entspricht dabei perfekt den modernen architektonischen Anforderungen, denn Kupfer lässt sich mit fast jedem Baustoff kombinieren. Es harmoniert ausgezeichnet mit anderen natürlichen Baumaterialen wie Holz, Stein, Ziegel und Glas. Mit der Zeit verändern Kupferoberflächen durch den natürlich ablaufenden Patinierungsprozess ihre Farbe. Durch Oxidation wird das rötlich glänzende Metall erst dunkelbraun und entwickelt danach seine typisch hellgrüne Patina. So gibt Kupfer Gebäuden über die Jahre einen lebendigen Look.

Eingereicht werden können Wettbewerbsbeiträge, die eine Gebäudeverkleidung, eine Dacheindeckung oder andere architektonische Elemente aus Kupfer oder aus Kupferlegierungen aufweisen.
Die Beurteilungskriterien beruhen jedoch hauptsächlich auf der Qualität der architektonischen Gestaltung des Projektes als Ganzes. Projekte jeder Art und Größe können eingereicht werden, Industrie- und Nutzbauten ebenso wie Wohngebäude.

Alle weiteren Details und das Anmeldeforumular sowie die Teilnahmebedingungen sind auf der Website www.copperconcept.org/de zu finden.


Anzeige

Verwandte Artikel
Architektur

Sozialwohnungen für 250 Euro: Shabbyshabby Apartments in München

Im Rahmen eines Experiments sollen 25 Entwerfergruppen ihre Visionen zum Low-cost-Wohnen auf Zeit realisieren – auf dem teuersten Wohnungsmarkt Deutschlands.

mehr
Architektur

animago AWARD & CONFERENCE

Festival & Fachausstellung für das gesamte Spektrum digitaler Medienproduktion

mehr
Research

Planetary Urbanism – Wettbewerb zur Kritik der Gegenwart

Auslobung eines Informationsdesign-Wettbewerbs zur Kritik der Gegenwart im Kontext der UN-HABITAT III Konferenz 2016 von der Zeitschrift ARCH+ mit Unterstützung ...

mehr