Seite drucken
-

Themen

Architektur | Themen | Heft 7+8/2011

Die Fliesen von Iznik

Nur wenige Baumaterialien halten hunderten von Jahren so unverändert stand wie die keramischen Fliesen, die die Paläste und Moscheen aus der Zeit des Osmanischen Reichs in Istanbul oder Edirne schmücken. Mit rissfreier, glänzender Oberfläche, intakten Kanten und strahlenden Farben sind sie bis heute zu bewundern. Prof. Dr. Isil Akbaygil besuchte einige dieser historischen Gebäude.

Anzeige

Architektur

Von innen nach außen: Fliesen

Die 20 mm starken Fliesen der Kollektion »Out 2.0« sind äußerst widerstandsfähig und belastbar, im Vergleich zu Beton aber deutlich ...

mehr
Architektur

Den silbernen Tagen entgegen: Pflegewohnheim in Vorarlberg

Die materialbedingte Vergrauung der Fassade aus unbehandelter Weißtanne ist Konzept beim neu bezogenen Pflegewohnheim des Grazer Architekten Dietger Wissounig.

mehr
Architektur

Extrem leichte Struktur: Pavillon aus geschäumten Textilien

Ultra leicht und aus einem neuen textilen Verbundwerkstoff: Nur ca. 65 kg wiegt der selbsttragende, kegelförmige Pavillon in Form eines ...

mehr