Seite drucken
-

Themen

Architektur | Themen | Heft 7+8/2011

Die Fliesen von Iznik

Nur wenige Baumaterialien halten hunderten von Jahren so unverändert stand wie die keramischen Fliesen, die die Paläste und Moscheen aus der Zeit des Osmanischen Reichs in Istanbul oder Edirne schmücken. Mit rissfreier, glänzender Oberfläche, intakten Kanten und strahlenden Farben sind sie bis heute zu bewundern. Prof. Dr. Isil Akbaygil besuchte einige dieser historischen Gebäude.

Anzeige

Architektur

Konvex und konkav: Fachzentrum in Berlin

Die plastische Aluminiumverkleidung der Fassaden in Form asymmetrischer Pyramiden reflektiert das unterschiedlich einfallende Licht und wechselt dadurch Farbe und Erscheinungsbild.

mehr
Architektur

Gezielte Formlosigkeit: Pavillon in Wien

"The Art of ReCreation" - eine außergewöhnliche Skulptur aus mehr als 2000 gedrehten Aluminiumrohren - soll ein Beispiel für innovative ...

mehr
Architektur

Upper West Side: Studentenwohnheim in Ulm

S. 610

Gelbgrüne Fensterlaibungen zwischen vorgefertigten Betonsandwichelementen mit changierend, wolkiger Oberfläche verleihen dem Studentenwohnheim von bogevischs buero ein prägnantes Erscheinungsbild.

mehr