You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Münchner Stoff Frühling 2017

20 Jahre Münchner Stoff Frühling

Der Münchner Stoff Frühling hat sich im deutschsprachigen Raum zum führenden Messeformat renommierter internationaler Textilhersteller und -verleger im Premium-Segment entwickelt. In den Münchner Showrooms und Ausstellungsräumen werden die neuen Kollektionen sowie Trends und Innovationen der Branche präsentiert. An vier Tagen können sich Inneneinrichter, Raumausstatter, Architekten und Designer von neuen Kollektionen, innovativen Materialien und textilen Konzepten inspirieren lassen. Die Fachbesucher schätzen die vielseitigen Präsentationen, die gleichermaßen faszinieren und informieren. Zahlreiche Shuttle-Busse verbinden an den vier Messetagen die Standorte miteinander, die sich aus einzigartigen Showroom und besonderen temporären Locations zusammensetzen. Das attraktive Messe-Format lockt jährlich Fachbesucher aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz in die bayerische Landeshauptstadt, die sich als Showroom-Zentrum der textilen Interior Design Branche etabliert hat.

Aussteller 2017
C&C Milano | Christian Fischbacher | Colefax and Fowler | Création Baumann | Dedar | Designers Guild | Fortuny | Élitis | Gastón y Daniela | Gebrüder Weishäupl | Hahne & Schönberg | Holland & Sherry | Houlès | House of Jab Anstoetz | Jim Thompson | Kinnasand | Kobe | Lelièvre | Little Greene | Luiz | Nobilis Fontan | Nya Nordiska | Osborne&Little | Pierre Frey | Romo Group | Rubelli Group | Sahco | Zimmer+Rohde

Testimonial / Key-Visual
Auch 2017 zeigt das Key-Visual des Münchner Stoff Frühling die Illustration »Irma« von Illustratorin Jasmin Khezri. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums ist das visuelle Erscheinungsbild in edlen Gold- und Rottönen gehalten. Mit dem Auftritt »Irmas World« kreiert die renommierte Art Directorin Jasmin Khezri Mode- und Lifestyle-Editorials mit ihrer unverkennbaren künstlerischen Handschrift.

RAHMENPROGRAMM

Talk-Runde in der Pinakothek der Moderne mit Werner Aisslinger
Freitag 24.03.17 | Beginn 17.00 Uhr
Pinakothek der Moderne | Barer Str. 40 | 80333 München
Anmeldung: http://msf-muenchen.de/anmelden/

Eine Talk-Runde mit dem vielfach ausgezeichneten Designer Werner Aisslinger, Jasmin Khezri, Art Director und Illustratorin von Testimonial »Irma« sowie Interior-Experte Markus Hilzinger von Fine Rooms Berlin und der Münchner Architekt Stefan Mauritz beleuchtet am Freitag, 24. März 2017 von 17.00 – 18.00 Uhr in der Pinakothek der Moderne das Thema »Wohnen in der Zukunft – wird Wohnen textiler?«. Moderiert wird die Runde von Barbara Friedrich, der ehemaligen Chefredakteurin von Architektur&Wohnen. Ab 18.00 Uhr können sich die Gäste einer Führung durch die Pinakothek der Moderne anschließen und die neue Installation von Werner Aisslinger »House of Wonders« in der Paternoster-Halle besichtigen.

Werner Aisslingers Werk basiert auf der Frage, wie das Leben und Arbeiten von morgen aussieht. Zum einen beeinflussen gesellschaftliche Veränderungen die Wohnbedürfnisse der Menschen, zum anderen kommen immer mehr neue Materialien aus den Bereichen Autoindustrie, Medizin und Biowissenschaften auf den Markt. Werner Aisslinger antwortet mit seinen Objekten des unmittelbaren Wohn- und Arbeitsumfeldes auf diese Herausforderungen. Für Die Neue Sammlung verwandelt Werner Aisslinger die Paternoster-Halle in ein lebendiges »House of Wonders«. Die Paternoster-Aufzüge werden Teil einer neuen temporären Architektur aus Pop-Up-Modulen, die veränderliche Wohn- und Arbeitssituationen vorschlägt. Sie wird umgeben von »Micro-Farming«-Projekten, die eine auf den individuellen Bedarf ausgerichtete Produktion von Nahrung und Möbeln vorstellen.

Showroom-Events
Freitag 24.03.17 | ab 18.00 Uhr
in den Showrooms der Aussteller

Am Freitagabend laden viele Aussteller zu einem Abend-Event in ihre Showroom ein. Zusätzliche Oldtimer-Busse, die die Showrooms regelmäßig anfahren, machen die Showroom-Tour am Freitagabend zu einem ganz besonderen Erlebnis. Bitte informieren Sie sich auf www.msf-muenchen.de über die einzelnen Showroom-Events.

Gala-Abend – 20 Jahre Münchner Stoff Frühling
Samstag 25.03.17 | ab 19.30 Uhr
Palais Lenbach | Ottostr. 6 | 80333 München
Anmeldung: http://msf-muenchen.de/anmelden/
(Teilnehmerzahl ist begrenzt)

Am Samstag, dem 25. März 2017 findet das feierliche Samstagabend-Event des Münchner Stoff Frühling statt. Zur Feier des 20-jährigen Jubiläums ist ein festlicher Gala-Abend in den glamouräsen Räumlichkeiten des Palais Lenbach geplant. Zum legendären Branchen-Treff sind Hersteller, Fachpublikum und Medienvertreter zu einer stimmungsvollen Abendveranstaltung mit Gala-Programm, Live-Acts und kulinarischen Köstlichkeiten im Palais Lenbach geladen.

Weitere Informationen und Anmeldung zum Münchner Stoff Frühling: www.msf-muenchen.de

Folgen Sie dem Münchner Stoff Frühling auf Facebook: www.facebook.com/msfmuenchen/

Kurze Werbepause

HISTORIE UND ENTWICKLUNG DES MÜNCHNER STOFF FRÜHLING

Gründung 1997
Inspiriert von dem Veranstaltungskonzept der Chelsea Design Week in London, schlossen sich die in München ansässigen Textil-Showrooms zusammen und gründeten 1997 den Münchner Stoff Frühling. Die Showroom-Messe wurde von Beginn an als exklusive Veranstaltung positioniert und organisiert. Damals unter der Leitung von Inneneinrichter Jan Reuther, Wolfgang Kern (†2006) und Verleger Klaus Winkler. »Von Anfang an war der Münchner Stoff Frühling als hochwertige Fachveranstaltung für den gehobenen Raumausstatter und Inneneinrichter konzipiert und war nicht als Wettbewerb zu anderen Großmessen gedacht«, Klaus Winkler.

Damals wie heute gab es Shuttle Busse, mit welchen die Besucher schnell und bequem von Showroom zu Showroom gelangen, und den Samstagabend-Event, der in den ersten Jahren in den herrschaftlichen Räumlichkeiten der Porzellanmanufaktur Nymphenburg im Schloss Nymphenburg stattfand. Die Organisatoren der ersten Stunde hatten damals bereits die Idee, den Münchner Stoff Frühling nicht als Messe zu gestalten, sondern dem Ganzen den Rahmen eines Get-Togethers zu geben. »Das Ziel unserer Veranstaltung ist es bis heute, Inneneinrichter, Raumausstatter, Architekten und Designer zu inspirieren und dies in einer ungezwungenen Form in den besonderen Räumlichkeiten der Münchner Showrooms der teilnehmenden Textil-Editeure«, so Eberhard Müller.

Erfolgsfaktoren
Zentrale Erfolgsfaktoren des Münchner Stoff Frühlings waren von Beginn an: Die gemeinschaftliche Organisation der ausstellenden Textilverlage, die stilvolle Atmosphäre der Textilmesse in den individuell gestalteten Showrooms, die Stadt München mit ihrem besonderen Flair und die Stoffe an sich – die eigentlichen Protagonisten des Münchner Stoff Frühlings. »Leinen, Seide, Damaste oder Baumwollstoffe haben eine ganz besondere Ausstrahlung und Haptik. Jedes Design, jede Farbstellung ist außergewöhnlich. Bei uns entscheidet der Geschmack des Einzelnen und die Freude am Dekorieren und Einrichten«, so Klaus Winkler. Der Münchner Stoff Frühling hat sich im Lauf der 20 Jahre zu einem der führenden Messeformate im Bereich der Interieur Textilien entwickelt. Von anfangs 10 Ausstellern ist die Teilnehmerzahl kontinuierlich auf heute 28 internationale Textil-Editeure gewachsen.

Der Vorstand
Den Vorstand des Münchner Stoff Frühling 2017 bilden Klaus Winkler und Eberhard Müller, stellvertretend für alle teilnehmenden Textilverleger. »Das Konzept des Münchner Stoff Frühlings hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1997 stetig weiterentwickelt und sich von Jahr zu Jahr mit den Branchen-Einflüssen und Marktgegebenheiten auseinander gesetzt. 2017 ist ein besonderes Jahr für den Münchner Stoff Frühling – wir sind stolz darauf, dass das Messeformat zum 20. Mal in Folge stattfindet«, so Eberhard Müller.

Aktuelles Heft

DETAIL 4/2017
Bauen mit Stahl

Bauen mit Stahl

Zum Heft

Shop-Empfehlung

Anzeige