You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Foto: Philippe Piron

Freiform trifft strikte Geometrie: Firmenbau »Étoile«

Der von Block Architectes konzipierte Neubau wird zum Flaggschiff auf dem Areal von Telecom SudParis und der ebenfalls zum Konzern gehörenden Business School. Er widmet sich der Forschung und Innovation von digitalen Technologien und vereint daneben auch repräsentative und öffentliche Funktionen.

Der rechteckige Bauplatz erstreckt sich entlang einer nordöstlich vorbeiführenden Verkehrsachse. Von Nord nach Süd ordnen sich zuerst ein repräsentativer Boulevard, dann der auffällige Riegelbau, der in den niedrigeren, organischen Teil übergeht und schließlich eine Fläche für Parkplätze an. Sämtliche Eingriffe sind der auf dem Grundstück erzielten Zirkulation zuzuschreiben, die entlang einer Längslinie parallel zur Straße stattfinden soll.

Der markante, alles überragende Baukörper umfasst vier Geschosse und wird vorderseitig von zehn weißen Säulen gestützt. Die darüber liegende Längsfassade ziert ein feines Gitter, während alle übrigen Ansichten in vorgehängte Metalllamellen gehüllt sind. Die Sockelzone hebt sich klar von dem Riegelbau ab. Im vorderen Teil, unter dem Riegel, umfasst sie nur ein Geschoss, nach hinten hin wird sie höher und zweistöckig. Sie besteht aus einer Außenhaut aus Metallgitter, die nahezu organische Formen annimmt und an mineralisches Gestein erinnern soll. Es wirkt fast, als würden Gebäude und umliegende Landschaft eine Verbindung eingehen.

Der gemeinsame Haupteingang befindet sich in nordöstlicher Richtung, dort, wo die massiven Säulen des Riegels auf das leichte Erdgeschoss treffen. Zwei Treppenhäuser, zur linken und rechten Seite des Entrees, verbinden die beiden Teile des Neubaus. Der Sockel und der geradlinige Viergeschosser unterscheiden sich nicht nur optisch, sondern auch programmatisch. Im unteren Teil gibt es Platz für öffentliche, repräsentative Räumlichkeiten, sowie zwei geschützte Innenhöfe. Neben der zentralen Lobby befinden sich hier außerdem Showroom, Konferenzzentrum und Werkstätten. Der Riegel widmet sich privateren Zwecken. Er beherbergt die Labore und Büros.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft

DETAIL 3/2017
Konzept: Wohnkonzepte für das Alter

Konzept: Wohnkonzepte für das Alter

Zum Heft

Shop-Empfehlung

Anzeige