You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Shuhei Goto Architects
, Kosai, Japan

Hochgewachsenes Relief: Einfamilienhaus in Kosai

Durch markante Vor- und Rücksprünge der schmalen Volumen, welche dem leicht schrägen Straßenverlauf angepasst sind, entsteht ein spannendes und zunächst rätselhaftes Fassadenrelief der westlichen Straßenansicht. Die »haushohe« Eingangshalle und der mittige, dreigeschossige Körper ragen weiter hervor, die dazwischenliegenden zweigeschossigen Häuser nehmen sich dagegen zurück. Um straßenseitig die gewünschte Privatsphäre zu gewährleisten, gibt es jeweils nur ein aus der Achse gerücktes, quadratisches Fenster in den oberen Geschossen. Die hochgewachsenen Holzkonstruktionen, der mit Galvalume Stahlblech verkleideten Häuser stehen auf einem Betonsockel, welcher als verbindendes Element dient und zugleich die abfallende Topographie ausgleicht. Die bedachten Variationen in der Höhe passen sich mit ihren Satteldächern optimal der umgebenden Bebauung an. Um die angrenzenden Grundstücke im Norden und Süden nicht zu verschatten, sind die beiden äußeren Körper kleiner proportioniert. Die östliche Rückansicht zum Nachbarhaus bildet eine gerade einheitliche Front, hinter der sich die längliche Verteilerzone mit Erschließung und Nebenräumen befindet.

Der geschoss- und »hausweise« in seine unterschiedlichen Funktionen gegliederte Entwurf, zeigt das Resultat der vielen Studien von Shuhei Goto Architects. Im Erdgeschoss sind die offene Küche und das Wohnzimmer untergebracht, außerdem gelangt man durch ein traditionelles, mit Reisstrohmatten ausgelegtes Zimmer - dem sogenannten Tatami-Raum - auf die südlich angelegte Terrasse. Ein innenliegender, hinter der Eingangshalle angeordneter Balkon im zweiten Geschoss, erhellt den Flur vor den privaten Räumlichkeiten mit Tageslicht. In dem hellen Gästeraum im dritten Obergeschoss offenbart sich abschließend die von außen ungeahnte Holzkonstruktion, aufgrund der freigelegten Kehlbalken. Außerdem hat man hier durch mehrere kleine Fenster einen erhöhten Rundumblick über Kosai.

Kurze Werbepause

Weitere Informationen:


Fertiggestellt: Juli 2015
Grundstücksfläche: 198 m2
Fußabdruck: 65,95 m2
BGF: 117,55 m2

Fotograf:
Shuhei Goto Architects

Aktuelles Heft

DETAIL 7+8/2017
Serielles Bauen, DETAIL 7+8/2017

Serielles Bauen

Zum Heft

Shop-Empfehlung

Anzeige