You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Holzverschattung in Glas

 

 

 

 

Das Doherty Institute for Infection and Immunity in Melbourne – so benannt nach dem Nobelpreisträger für Medizin, Peter Doherty – gehört zu den ­führenden Forschungseinrichtungen für ansteckende Krankheiten weltweit. Sein Neubau von Grimshaw Architects und dem Büro Billard Leece Partnership verbraucht 20 % weniger Strom und verursacht 50 % weniger CO2-Emissionen als herkömmliche Laborbauten. Dafür wurde das Gebäude mit fünf Sternen (der zweithöchsten Bewertung) im australischen Green-Star-Zertifizierungssystem ausgezeichnet.

Ein Baustein im Nachhaltigkeitssystem ist die intelligente Verschattung der Glasflächen. An drei Fassaden – darunter der »Sonnenseite« im Norden – kam das Funktionsglas Okawood von Okalux zum Einsatz. Dabei dienen Raster aus FSC-zertifiziertem Buchenholz im Scheibenzwischenraum als Sonnenschutz. Durch variierende Rasterabstände wurden Lichttransmission und Durchsicht an die Anforderungen dahinter liegender Räume angepasst. Um auch die Gebäudeecken in einheitlicher Optik gestalten zu können, wurde eigens eine Produktvariante mit gebogenem Raster entwickelt.

Weitere Informationen: OKALUX GmbH

Kurze Werbepause

unktionsglas Okawood von Okalux
Alle Fotos: Hersteller

unktionsglas Okawood von Okalux

Dieser Artikel ist aus dem Heft:

DETAIL 11/2015
Umnutzung, Ergänzung, Sanierung

Umnutzung, Ergänzung, Sanierung

Zum Heft

Shop-Empfehlung

Anzeige