You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Foto: Maxime Brouillet

Mitten im Grünen: Wohnhaus in Kanada

Formell betrachtet setzt sich »Fahouse« aus zwei in Höhe und Form differierenden Volumina zusammen. Während der flächenmäßig größere Körper extrovertiert in Erscheinung tritt, wirkt der hintere Gebäudeteil zurückhaltend. Er ist, aufgrund des Geländes, bis zum Erdgeschoss im Erdboden eingegraben.

Die Erschließung des Grundstücks erfolgt an einer der Längsseiten, wo der Unterschied der Haushälften besonders klar ablesbar ist. Bedingt durch die Topografie entsteht eine spannende Eingangssituation: An ein Podest schließt linker Hand, parallel zur Fassade verlaufend, eine Treppe an, die auf das Erdgeschossniveau hinunterführt. Sie endet in einer großzügigen Terrasse. Das Satteldach des größeren Körpers wirkt hier wie ein gewaltiger Kragarm, der diesen Bereich komplett überragt. Witterungsgeschützt kann man in Ruhe ankommen. Neben der Haustüre gibt es über die gesamte Länge der Terrasse raumhohe Verglasungen und Glasschiebetüren. Der Außenraum scheint fließend in das anschließende Wohn-, Esszimmer überzugehen. Diesen Eindruck verstärken auch die durchlaufenden Boden- und Deckenoberflächen.

Die Innenräume sind modern und offen gehalten. Im Erdgeschoss grenzt ein zentrales Treppenelement die im hinteren Gebäudeteil gelegenen Privaträume vom großen Wohn-, Essbereich ab. Das Raumprogramm im Obergeschoss orientiert sich in seiner Aufteilung an den zwei Baukörpern: Die Eltern sind im größeren, die Kinder im kleineren untergebracht. Sichtbare Konstruktionshölzer des Dachs komplettieren das Kinderzimmer. Der höhere, spitz zulaufende Dachraum über der Elternzone ist als separates Geschoss ausgeführt.

Die schlichte Materialwahl unterstreicht das minimalistische Design des Hauses und ermöglicht die klare Ablesbarkeit der geometrischen Formen: Terrasse und Außenflächen in grauem Sichtbeton, Wellblechfassaden und Fensterrahmen in Schwarz. Die Innenräume folgen dem selben Konzept. Helles Holz findet sich in der Gestaltung der Decke, sämtlicher Kücheneinbauten, sowie des Treppenkörpers und der Zwischenwände im Obergeschoss wieder. Die Kombination mit weißen Flächen schafft eine heimelige Wohlfühlatmosphäre.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft

DETAIL 7+8/2017
Serielles Bauen, DETAIL 7+8/2017

Serielles Bauen

Zum Heft

Shop-Empfehlung

Anzeige