You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Rechenzentrum in Modulbauweise

Rechenzentrum in Modulbauweise

Cadolto Space, das zweigeschossige, 2500 m2 große Gebäude, wird als vorgefertigter Modulbau mit einer Stahlkonstruktion hergestellt und dann auf einem Fundament montiert. Der Vorfertigungsgrad beträgt dabei etwa 90 %.

Das Besondere an dem von Cadolto für die Stuttgarter Globalways AG entwickelten Gebäude: Es ist weltweit das erste Rechenzentrum in Modulbauweise. Erbaut wurde es in nur neun Monaten. Es ist flexibel hinsichtlich einer Erweiterung im laufenden Betrieb und einer Aufstockung. Dieses Rechenzentrum wächst mit dem IT-Bedarf und bietet dabei Termin- und Budgetsicherheit. Hinzu kommt eine sehr gute Energieeffizienz durch adabiatische Kühlung.

Cadolto Space wurde mit einer optisch ansprechenden Außengestaltung entwickelt. Zur Straße hin entsteht eine halbtransparente und luftdurchlässige Fassade aus Streckmetall, die die Kühlgeräte zum Abfahren der thermischen Lasten aus dem Gebäude verbirgt. Die Außenhülle des Baukörpers ist mit einem Wärmedämm-Verbund-System belegt, verputzt, und dunkel gestrichen. Das Flachdach wird als Foliendach ausgebaut – eine Technologie, die Cadolto bei medizinischen Gebäuden weltweit einsetzt.

Im mittleren Bereich liegt ein Funktionstrakt. Auf beiden Seiten befinden sich die Rechenzentrumsflächen mit IT-Racks in Reihe, mit Leistungsdichten bis 20 kW pro Rack.

Neben den individuellen Rechenzentrumslösungen Cadolto Space bietet die Cadolto Datacenter GmbH auch vorkonfektionierte Rechenzentren für 6,12,18 und 24 Racks an, Cadolto Microspace. Alle Produktvorteile, wie indirekte adiabatische Kühlung, Flächen für optimales Handling, modulare Erweiterbarkeit im Betrieb usw. haben in das Produktprogramm Eingang gefunden.

Weitere Informationen: www.cadolto.com

Kurze Werbepause

Dieser Artikel ist aus dem Heft:

DETAIL 4/2017
Bauen mit Stahl

Bauen mit Stahl

Zum Heft

Shop-Empfehlung

Anzeige