You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Te Matau ā Pohe Bridge, Knight Architects, Heiliggeistbrücke, Studio Bednarski, Bewegliche Brücken

Verbinden ohne zu Trennen: die Choreografie beweglicher Brücken (Teil 3)

Seit Ende des 20. Jahrhunderts wird der Brückentyp »Rollende Klappbrücken« nur selten eingesetzt, ein zeitgenössisches Beispiel ist die Te Matau ā Pohe-Brücke in Whangarei, Neuseeland. Das 2013 fertiggestellte Bauwerk entlastet als Umgehungsstraße den innerstädtischen Straßenverkehr und dient Wanderern und Radfahrern zur Erschließung des Gebiets für den Tourismus. Den zahlreichen Yachten ermöglicht die 25 m breite Öffnung in der Mitte der 265 m langen Brücke die Einfahrt in das Hafenbecken der Stadt. Die gekrümmten, nach hinten geneigten Arme mit den Gegengewichten orientieren sich an der Form der traditionellen Angelhaken der hier ansässigen Maoris und folgt exakt den Anforderungen an einen optimalen Bewegungsablauf bei möglichst geringem Energieverbrauch. Inzwischen ist die Brücke selbst zu einem Anziehungspunkt für Einheimische und Touristen geworden. Die Hydraulikstempel sind unter der Plattform verborgen, um den Symbolgehalt als identitätsstiftende Landmarke nicht durch technische Details abzuschwächen.

Derzeit noch in Planung befindet sich die knapp 50 Meter lange »Heiliggeistbrücke« in Danzig, Polen. Die Drehbrücke soll in Zukunft Fußgängern und Radfahrern den Zugang zur Speicherinsel ermöglichen.

Kurze Werbepause

Te Matau ā Pohe Bridge, Whangarei 2013
Architekten: Knight Architects
Tragwerksplaner: Peters & Cheung, Northern Civil, Speirs & Major
Antriebsplanung: Eadon Consulting

Heiliggeistbrücke, Danzig 2016 Wettbewerb 1. Preis
Architekten: Studio Bednarski
Tragwerksplaner: Schlaich Bergermann und Partner



Eine ausführliche Print-Dokumentation finden Sie in unserer Ausgabe DETAIL 4/2017 mit dem Themenschwerpunkt »Bauen mit Stahl«.

Weitere bewegliche Brücken und die entsprechenden Videos finden Sie hier:

»Rolling Bridge« und »Merchant Square Fußgängerbrücke«

»Gateshead Millennium Bridge« und »Zwillingssegel-Brücke«


»Slauerhoffbrug« und die »Inderhavn Bridge Copenhagen«

Dieser Artikel ist aus dem Heft:

DETAIL 4/2017
Bauen mit Stahl

Bauen mit Stahl

Zum Heft

Shop-Empfehlung

Anzeige