You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

(Wärme-)Brückensperrung

Vorgehängtes hinterlüftetes Fassadensystem (VHF) StoVentec von Sto

Durch neu entwickelte thermische Trennelemente lässt sich das vorgehängte hinterlüftete Fassadensystem (VHF) StoVentec von Sto AG jetzt praktisch ohne Wärmebrücken montieren. Das Passivhaus Institut Darmstadt attestiert der Stahlkonstruktion einen ?UWB-Wert von unter 0,01 W/m2K, was einem »wärmebrückenfreien Anschluss« gleichkommt. Der niedrige Wärmedurchgang wird durch zwei thermische Trennelemente sowie Ausschnitte in der Wandfläche der Halter ermöglicht. Die Unterkonstruktion ist für alle Systeme der Sto-Ventec-VHF zugelassen. Die Ausladungen der Wandhalter sind von 200 bis 360 Millimetern frei wählbar und damit an die gängigsten Dämmstoffdicken anpassbar.

Stichworte:

Aktuelles Heft

DETAIL 9/2016
Konzept: Bürogebäude

Konzept: Bürogebäude

Zum Heft

Shop-Empfehlung

Anzeige