You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Allmann Sattler Wappner, Casino Köln

Casino-Wettbewerb in Köln:
 Erster Preis für Allmann Sattler Wappner Architekten

Auf dem bislang öffentlichen Parkplatz in Köln-Deutz möchte die Westdeutsche Spielbanken GmbH ein Casino-Gebäude errichten lassen. Das Bauvorhaben ist in vielerlei Hinsicht ein attraktives – für die Stadt vor allem wegen den künftigen Steuereinnahmen in Millionenhöhe. Aber die finanziellen Überlegungen sollten nicht das einzige Kriterium für den Neubau sein: in einem Wettbewerb suchte man nach einer der Bauaufgabe angemessenen architektonischen Lösung. 

Das Casino am Ottoplatz, bei dem fünf von insgesamt sieben Etagen für Kfz-Stellflächen vorgesehen sind, sorgte schon im Vorfeld des Wettbewerbs für Kritik. »Köln bekommt ein Parkhaus mit Daddelbude auf dem Dach« – zitierte die Kölner Express-Zeitung den linken Ratspolitiker Michael Weisenstein im August 2016. 

Zwei erste Preise wurden vergeben: an Allmann Sattler Wappner Architekten aus München und AIP Planungs GmbH aus Düsseldorf. Vor allem der Entwurf von ASW Architekten besticht durch eine elegante Lösung dieser typologischen Herausforderung: »Die vorgesehene Fassadenstruktur verspricht ein glamouröses Paillettenkleid für diese emotionale und spannende Innenraumkonfiguration zu sein« – kommentiert die Jury den Entwurf.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft

DETAIL 4/2017
Bauen mit Stahl

Bauen mit Stahl

Zum Heft

Shop-Empfehlung

Anzeige