You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Falt- und tragbar: Hightech-Badewanne von Carina Deuschl

Platzsparend und mobil einsetzbar ist XTEND von der jungen Münchner Designerin Carina Deuschl ein beeindruckendes Designobjekt, das Hightech-Materialien und innovative Herstellungsmethoden miteinander verbindet. Aus Carbonfaser mittels Hochdruck-Wasserstrahl gefertigt verbindet XTEND so überzeugend Design mit Flexibilität und Komfort.

Alle Elemente, wie beispielsweise der Wassereinlauf, die Stützbeine oder die Textileinlage können für Transport- oder Aufbewahrungszwecke an der Scheibe fixiert werden. Die einfache Handhabung ermöglicht einen intuitiven und schnellen Auf- und Aufbau. Im entfalteten Zustand und gefüllt mit Wasser bietet die weich gefütterte, maschinenwaschbare Textileinlage nicht nur ein neues Badeerlebnis sondern bringt auch ein Muster handwerklicher Präzision und digitaler Fertigungskunst zum Vorschein.

Der schwarze, harte Teil, der die tragende Rahmenstruktur bildet, ist aus Karbon gefertigt und durch Autoklavverfahren sowie Hochdurck-Wasserstrahlschneiden in Form gebracht. Der weiße, weiche Teil bildet im aufgebauten Zustand die Wannenbegrenzung. Die kissenartige Hülle setzt sich aus drei Lagen synthetischer High-Performance-Materialien zusammen (Prototyp aus Tyvek® soft structure, PrimaLoft® und wasserdichtem Coating).

Alle verwendeten Materialien werden ausgereizt: Karbon, bekannt für seine extreme Festigkeit, Steifigkeit und Stabilität bei geringer Dichte, wird zu einem Werkstoff, der flexible Verformungen erlaubt. Der stabile Stützrahmen symbolisiert dabei die Textur von Wasser und Wellen. Die Textileinlage ist nicht nur wasserdicht, leicht, widerstandsfähig und daunenweich, sondern auch komprimierbar, so dass sie in einer ultradünnen Tasche Platz findet. Zudem ist sie in der Maschine waschbar. Die Oberfläche des Materials ist natürlicherweise knittrig und wird erst durch den Wasserdruck wieder glatt. XTEND kann überall verwendet werden, sofern es einen Wasseranschluss gibt. Das Wasser wird nach dem Bad über eine Pumpe ausgelassen.

Nicht nur ein hochinteressantes Projekt, sondern auch ein gleich mehrfach ausgezeichnetes: Mit dem red dot award in der Kategorie Design Concept als "Best of the Best" sowie dem dem dritten Platz im Oberbayerischer Förderpreis für Angewandte Kunst. Beim German Design Award 2016 ist Carina Deuschl als Newcomer nominiert. Wir werden die Karriere von Carina mit Spannung weiterverfolgen!

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft

DETAIL 5/2017
Klimagerechtes Bauen

Klimagerechtes Bauen

Zum Heft

Shop-Empfehlung

Anzeige