You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Matter Design, Microtherme

Schwitzen mit Stil: Microtherme von Matter Design

Die Architekturinstallation, die Matter Design im Auftrag von Boston Society of Architects produzierte, erlaubt eine ganz besondere Schwitzerfahrung im wahrscheinlich kleinsten Thermalbad der Welt. Von außen ist nur ein schwebender Holzbehälter mit einer kleinen Öffnung zu sehen. Der Zugang zum Inneren der Box befindet sich unten: einmal herunter gekrochen, eröffnet sich den Besuchern eine ungewöhnliche Welt aus dem elastisch verformten Beton. 

Alle kennen wohl das Gefühl einer besonderen Wärme, die man am offenen Feuer an einer kalten Nacht erfährt: aber auch schon in den römischen Bädern bewegte man sich zwischen den extremen Erfahrungen von Wärme und Kälte zwischen Caldarium und Frigidarium, um das körperliche Erlebnis zu steigern. Im Gegensatz zu einem gewöhnlichen Thermalbad, in dem unterschiedliche Wärme- und Kältegrade über Wassertemperatur reguliert werden und zeitlich versetzt erfahrbar sind, wird in der Microtherme Beton selbst erhitzt: Die Betonmassen geben aber an verschiedenen Stellen verschiedene Wärmegrade an die Nutzer ab, damit eine einzigartige und thermisch widersprüchliche Erfahrung erlebbar wird.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft

DETAIL 6/2017
Bauen mit Glas

Bauen mit Glas

Zum Heft

Shop-Empfehlung

Anzeige