MAR

Puu-Bo – BIG gewinnt internationale e2 Competition



Alle Fotos: Bjarke Ingels Group

Mit dem Projekt "Puu-Bo" hat BIG den ersten Preis im internationalen e2 Holzbau-Wettbewerb in Finnland gewonnen. e2 steht für Ökonomie (economy) und Ökologie (ecology). Mit dem Gemeinschaftsprojekt mit der Schweizer Firma Pirmin Jung Engineers für Holzkonstruktionen, AOA Anttinen Oiva Architects Ltd., Vahanen Engineers und Stora Enso entwickelt BIG das Wohnbauprojekt im finnischen Kouvola auf einer Fläche von 15.000 Quadratmetern.
Puu-Bo ist für maximale Flexibilität ausgelegt und beinhaltet soviele Bautypologien und Funktionalitäten wie möglich. Als Holzkonstruktion soll das Gebäude nachhaltig sein, sowohl was seine Konstruktion wie auch seinen späteren Energieverbrauch anlangt.
Nahe dem Wasser gelegen, definiert und teilt die Schlangenform des Gebäudekomplexes das Gelände in Parks, Parkplätze und öffentliche, soziale Räume. Mit einer maximalen Höhe von acht Stockwerken ist jede Einheit so ausgerichtet, dass sie einen einmaligen Blick auf die Landschaft bietet.



Neue Artikel:Flache Sache: Wohnobjekte von AmbivalenzFlache Sache: Wohnobjekte von Ambivalenz30. Oktober 2014 Das junge Berliner Designlabel Ambivalenz hat ein erklärtes Hauptziel: Sparen! ...
Gerastert: Souvenirladen in TokioGerastert: Souvenirladen in Tokio30. Oktober 2014 Nicht nur von der Decke über die Wand bis zum ...
Spitzen-Spiel: Lacelamps “Sky” und “Land”Spitzen-Spiel: Lacelamps “Sky” und “Land”29. Oktober 2014 Häkel- und Spitzendeckchen sind mittlerweile eigentlich  Relikte aus vergangenen Tagen ...
Dieser Beitrag wurde unter Architektur, Design, Materialien, Wettbewerbe abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.