DEZ

Dynamisch-elegant: Curl von Sebastian Bergne

Dynamisch-elegant: Curl von Sebastian BergneMacht die Welle und holt den Mond nach Hause – die Tischleuchte Curl, deren Kurve an die namensgebende Locke ebenso erinnert wie an die berühmte Welle des japanischen Malers Katsushita Hokusai.

Mit dem Entwurf der Leuchte ist es dem Londoner Designer Sebastian Bergne gelungen, Zweck und Nutzen mit Ästhetik und Verspieltheit zu kombinieren.

Die für das italienische Label Luceplan entwickelte Curl lässt die Farbtemperatur der extrem stromsparenden LED von warmen 2400 K bis auf kühle 3500 K regulieren. Die Lichtintensität ist stufenlos dimmbar – so macht sich Curl nicht nur im Wohnumfeld, sondern auch als Arbeitsplatz-Beleuchtung einsetzen. Die Materialien: hochglänzendes, robustes Aluminium und Kunststoff.Dynamisch-elegant: Curl von Sebastian BergneDynamisch-elegant: Curl von Sebastian BergneDynamisch-elegant: Curl von Sebastian BergneDynamisch-elegant: Curl von Sebastian BergneDynamisch-elegant: Curl von Sebastian BergneDynamisch-elegant: Curl von Sebastian BergneDynamisch-elegant: Curl von Sebastian Bergne



Neue Artikel:Fahrrad-Sitz: Upcycling-Projekt von Matthias KirchnerFahrrad-Sitz: Upcycling-Projekt von Matthias Kirchner28. Juli 2015 Ganz schön clever für ein Anfänger-Projekt: Die Aufgabe, aus einem ...
Entwurzelt: Installation von Leandro ErlichEntwurzelt: Installation von Leandro Erlich27. Juli 2015 "Die Stadt ist der Star - Kunst an der Baustelle" ...
Lost in Steel: Labyrinth von Gijs Van VaerenberghLost in Steel: Labyrinth von Gijs Van Vaerenbergh24. Juli 2015 Eigentlich mag man ja ganz gern Überblick und Orientierung im ...
Dieser Beitrag wurde unter Design abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.