DEZ

Dynamisch-elegant: Curl von Sebastian Bergne

Dynamisch-elegant: Curl von Sebastian BergneMacht die Welle und holt den Mond nach Hause – die Tischleuchte Curl, deren Kurve an die namensgebende Locke ebenso erinnert wie an die berühmte Welle des japanischen Malers Katsushita Hokusai.

Mit dem Entwurf der Leuchte ist es dem Londoner Designer Sebastian Bergne gelungen, Zweck und Nutzen mit Ästhetik und Verspieltheit zu kombinieren.

Die für das italienische Label Luceplan entwickelte Curl lässt die Farbtemperatur der extrem stromsparenden LED von warmen 2400 K bis auf kühle 3500 K regulieren. Die Lichtintensität ist stufenlos dimmbar – so macht sich Curl nicht nur im Wohnumfeld, sondern auch als Arbeitsplatz-Beleuchtung einsetzen. Die Materialien: hochglänzendes, robustes Aluminium und Kunststoff.Dynamisch-elegant: Curl von Sebastian BergneDynamisch-elegant: Curl von Sebastian BergneDynamisch-elegant: Curl von Sebastian BergneDynamisch-elegant: Curl von Sebastian BergneDynamisch-elegant: Curl von Sebastian BergneDynamisch-elegant: Curl von Sebastian BergneDynamisch-elegant: Curl von Sebastian Bergne



Neue Artikel:Optischer Nebel – Mist Cabinet von Rachel HardingOptischer Nebel – Mist Cabinet von Rachel Harding16. September 2014 Jetzt beginnt sie wieder - die neblige Jahreszeit... Einen nebulösen ...
Wohnen vertikal: Werbegag von IkeaWohnen vertikal: Werbegag von Ikea15. September 2014 Dass speziell ein samstäglicher Einkauf beim schwedischen Möbelriesen Ikea eine ...
DIS-PLAY – Spielerische Installation von Alfredo HäberliDIS-PLAY – Spielerische Installation von Alfredo Häberli12. September 2014 Morgen beginnt das diesjährige London Design Festival - bei dem ...
Dieser Beitrag wurde unter Design abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.