DEZ

Schönheit in der Kernschmelze: Meltdown von Johan Lindstén

Schönheit in der Kernschmelze: Meltdown von Johan LindsténAuch wenn diese neuen Hängeleuchten durchaus einen weihnachtlichen Aspekt innehaben, liegt die Inspiration für das Design doch eher in der Frage, ob aus Katastrophen wie im japanischen Fukushima geschehen, auch Schönheit erwachsen kann.

Der schwedische Designer Johan Lindstén hat die Leuchten Meltdown (Kernschmelze) für das italienische Label Cappellini entworfen – dort wurden sie kürzlich beim großen Panettone-Weihnachtsevent in Mailand erstmals gezeigt.

Weniger weihnachtlich als realistisch war die Stimmung beim Gestalten der Leuchten aus transparentem farbigem Glas: Nach der Nuklearkatastrophe in Fukushima fragte sich der Designer, was die tatsächlichen Auswirkungen einer Kernschmelze bewirken würden. Diesen Prozess reflektieren die Leuchten, bei denen der bereits begonnen hat – so scheinen die Glühbirnen in die Glaswand zu schmelzen.

Schönheit in der Kernschmelze: Meltdown von Johan LindsténSchönheit in der Kernschmelze: Meltdown von Johan LindsténSchönheit in der Kernschmelze: Meltdown von Johan LindsténSchönheit in der Kernschmelze: Meltdown von Johan Lindstén



Neue Artikel:Fahrrad-Sitz: Upcycling-Projekt von Matthias KirchnerFahrrad-Sitz: Upcycling-Projekt von Matthias Kirchner28. Juli 2015 Ganz schön clever für ein Anfänger-Projekt: Die Aufgabe, aus einem ...
Entwurzelt: Installation von Leandro ErlichEntwurzelt: Installation von Leandro Erlich27. Juli 2015 "Die Stadt ist der Star - Kunst an der Baustelle" ...
Lost in Steel: Labyrinth von Gijs Van VaerenberghLost in Steel: Labyrinth von Gijs Van Vaerenbergh24. Juli 2015 Eigentlich mag man ja ganz gern Überblick und Orientierung im ...
Dieser Beitrag wurde unter Design, Materialien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.