MAR

Sportlich: BMW launcht limitiertes Cruise e-Bike

Sportlich: BMW launcht limitiertes Cruise e-Bike

e- statt Pferdestärken: Auf der Basis des BMW Cruise Bikes präsentiert der bayerische Automobilhersteller sein erstes serienreifes Pedelec in der Lifestyle Kollektion.

Das BMW Cruise e-Bike ist auf 1.000 Stück limitiert und wird ab sofort ausschließlich in Deutschland zu haben sein.

Stabil, sportlich und mit 20 Kilogramm noch verhältnismäßig leicht ist der Aluminiumrahmen ein BMW Eigenbau, in den alle Erfahrungen aus dem Automobilbau einfließen.

Ein Bosch-Elektromotor mit einer Leistung von 250 Watt unterstützt den Fahrer bis maximal 25 km/h beim Treten. Damit dies reibungslos gelingt, messen Sensoren Drehmoment, Trittfrequenz und Geschwindigkeit. Daraus ergibt sich die optimale motorische Unterstützung.

Gibt’s Gegenwind, muss der Fahrer des BMW Cruise e-Bikes stärker in die Pedale treten, um sein Tempo zu halten. Darauf reagiert der Trittkraftsensor und ein Plus an Motorkraft fängt die Mehrbelastung auf. So wird keine Energie vergeudet, was das BMW Cruise e-Bike äußerst effizient macht.

Über einen abnehmbaren Bosch Boardcomputer am Lenker lassen sich vier Assistenzlevel (Null bis Drei) und vier Fahrmodi (Eco, Tour, Sport oder Speed/Turbo) wählen. Die Kombination aus Level und Modus ergibt die Motorunterstützung und entscheidet über die Reichweite, die bei bis zu 80 Kilometern liegt.

Der abnehmbare Bosch-Akku reicht für rund 80 Kilometer – und ist nach 2,5 Stunden Ladezeit vollständig, im Schnelllademodus nach einer Stunde zu 50 Prozent wiederaufgeladen.

 

 

 

Sportlich: BMW launcht limitiertes Cruise e-BikeSportlich: BMW launcht limitiertes Cruise e-BikeSportlich: BMW launcht limitiertes Cruise e-BikeSportlich: BMW launcht limitiertes Cruise e-BikeSportlich: BMW launcht limitiertes Cruise e-BikeSportlich: BMW launcht limitiertes Cruise e-Bike



Neue Artikel:Moderne Magie: Schwebende Glühbirne “Flyte”Moderne Magie: Schwebende Glühbirne “Flyte”24. April 2015 Keine optische Täuschung: Diese Glühbirne schwebt tatsächlich über ihrem Podest... Fünf ...
Neues Großprojekt: The Floating Piers von ChristoNeues Großprojekt: The Floating Piers von Christo23. April 2015 40 Jahre hat Christo nicht mehr in Italien gearbeitet - ...
First Class Design: Flughafen London HeathrowFirst Class Design: Flughafen London Heathrow22. April 2015 Im Flughafen London Heathrow kamen aufgrund technischer, akustischer und gestalterischer ...
Dieser Beitrag wurde unter Design abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.