You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Klimagerechtes Bauen

Klimagerechtes Bauen

Wenn vom »Kontext« der Architektur die Rede ist, bezeichnet der Begriff meistens das gebaute Umfeld oder den historischen Hintergrund eines Gebäudes. Doch auch die klimatischen Verhältnisse jedes Standorts sind kontextuell vorgegeben. Sie verlangen nach konkreten Konzepten, die auf Hitze und Kälte, auf Temperaturschwankungen und Schneelasten reagieren. Gefragt sind in diesem Zusammenhang nicht nur aufwendige technische Einzellösungen, sondern Entwurfsansätze, die Überlegungen zu den Klimaverhältnissen in den Planungs- und Bauprozess integrieren.

Unsere Mai-Ausgabe zum Schwerpunkt klimagerechtes Bauen stellt Projekte vor, die Strategien für den Umgang mit unterschiedlichen Klimaverhältnissen entwickeln, um die Aufenthaltsqualität von Innen- und Außenräumen zu verbessern. Statt kostspieliger Hightech-Lösungen haben wir Beispiele zusammengetragen, die vorwiegend mit sorgfältig geplanten Lowtech-Maßnahmen auf regionale Bedingungen eingehen und große Wirkung zeigen – in den Subtropen in Malawi, in der Gletscherregion Norwegens oder im mediterranen Europa. So filtert das Wohnhaus in Hanoi von Vo Trong Nghia ­Architects mit Takashi Niwa das starke Sonnenlicht mit seinen Lamellen aus Beton und lässt die Luft in den langgestreckten Innenräumen der schmalen Parzelle zwischen den Geschossen zirkulieren. Um vor den Regenfällen des Monsunklimas zu schützen, entwickelte das niederländische Architekturbüro SchilderScholte ein prototypisches Konzept für ein Gemeindezentrum in Bangladesch, das regionalen Bambus nutzt und das Regenwasser über weit auskragende Dächer ableitet, die zusätzlich Schatten spenden.

Die Dokumentations- und Technik-Beiträge in dieser Ausgabe führen Sie in unterschiedliche Klimaregionen und Länder, in den Libanon und die Alpen, nach Ecuador und in die USA. Sie stellen überzeugende Konzepte für klimagerechtes Bauen vor und decken so einen wichtigen Aspekt von Nachhaltigkeit auf, der oft viel zu kurz kommt. Eine ergänzende Perspektive zu diesen Aspekten haben wir in einer neuen Ausgabe von Detail green zusammengestellt: Sie liegt unserem Mai-Heft bei und konzentriert sich auf Holzbauten.
Viel Inspiration beim Lesen!

Kurze Werbepause

Dieses Heft

DETAIL 5/2017
Klimagerechtes Bauen

Klimagerechtes Bauen

Inhalt (PDF)

Shop-Empfehlung

Anzeige