...

DETAIL Preis 2014

Die Preisträger stehen fest

343 Projekte aus 41 Nationen wurden in diesem Jahr für den DETAIL Preis eingereicht. Gesucht waren Realisierungen, die sich durch innovative Details innerhalb eines schlüssigen Gesamtkonzepts auszeichnen. Die DETAIL Redaktion nominierte aus allen Einsendungen 13 überzeugende Projekte. In einem zweiten Schritt wählten die Preisrichter Werner Frosch (Henning Larsen Architects), Dorte Mandrup-Poulsen (Dorte Mandrup Arkitekter), Valerio Olgiati, Enrique Sobejano (Nieto Sobejano Arquitectos) und Gerhard Wittfeld (kadawittfeldarchitektur) aus den Nominierungen den Preisträger des DETAIL Preis 2014: das Danish Maritime Museum von BIG – Bjarke Ingels Group (Dänemark).

Gewinnerprojekt DETAIL Preis 2014: Danish Maritime Museum, Helsingør, Dänemark

Gewinnerprojekt DETAIL Preis 2014: Danish Maritime Museum, Helsingør, Dänemark, von BIG - Bjarke Ingels Group. Foto: Rasmus Hjortshøj, k.A.

Zeitgleich vergaben die Leser der Architekturfachzeitschrift DETAIL via Online-Voting ihrem favorisierten Projekt ihre Stimme. Den DETAIL Leserpreis hat mit Abstand das Kwel Kah Baung Migrant Learning Center von a.gor.a architects aus Thailand gewonnen.

Gewinner Projekt DETAIL Leserpreis 2014: Kwel Kah Baung Migrant Learning Center, Mae Sot, Thailand

Gewinner Projekt DETAIL Leserpreis 2014: Kwel Kah Baung Migrant Learning Center, Mae Sot, Thailand, von a.gor.a architects. Foto: Abel Echavarria, Barcelona

DETAIL Preis 2014 Logo

Geladene Gäste aus Architektur, Forschung, Politik und Industrie werden am 20. November 2014 im Museum für Kommunikation Berlin gemeinsam die Preisträger des DETAIL Preis 2014 feiern.

Erklärtes Ziel des DETAIL Preis ist es, die Bedeutung von Architektur für die Gesellschaft hervorzuheben, die Rolle der Architekten in der Öffentlichkeit zu stärken sowie die Vernetzung von Architekten, Bauherren, Industrie und Politik zu fördern. Dieses Ziel wird von der Weltleitmesse BAU 2015, der Josef Gartner GmbH und System 180 unterstützt.

Zu den nominierten Projekten