...

Partner und Sponsoren des DETAIL Preis 2012


Premiumpartner des DETAIL Preis 2012 ist die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme BAU 2013, die vom 14. bis 19. Januar 2013 auf dem Gelände der Neuen Messe München stattfindet.


Hauptsponsor
 des DETAIL Preis 2012 ist das Fassadenunternehmen Josef Gartner GmbH, das mit 1.200 Mitarbeitern und einer langen Referenzliste herausragender realisierter Gebäude zu den Marktführern seiner Zunft gehört.


Sachsponsor
 des DETAIL Preis 2012 ist die Kulturabteilung des Automobilherstellers ŠKODA AUTO Deutschland.

Der DETAIL Preis 2012 steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung BMVBS.


BAU Messe

Premiumpartner BAU 2013

 

Die BAU 2013, Weltleitmesse für Architektur, Materialien, Systeme, findet vom 14. bis 19. Januar 2013 auf dem Gelände der Neuen Messe München statt. Erwartet werden rund 2.000 Aussteller aus über 40 Ländern sowie etwa 240.000 Besucher aus aller Welt. Auf 180.000 m” Fläche präsentiert die BAU Architektur, Materialien und Systeme für den Wirtschafts-, Wohnungs- und Innenausbau im Neubau und im Bestand. Sie führt, weltweit einmalig, alle zwei Jahre die Marktführer der Branche zu einer Gewerke übergreifenden Leistungsschau zusammen. Mit rund 50.000 Planern ist die BAU zugleich die weltgrößte Fachmesse für Architekten und Ingenieure.

Das Angebot ist nach Baustoffen sowie nach Produkt- und Themenbereichen gegliedert. Zukunftsweisende Themen wie nachhaltiges und generationengerechtes Bauen spielen quer durch alle Ausstellungsbereiche eine wichtige Rolle. Die zahlreichen attraktiven Veranstaltungen des Rahmenprogramms, darunter hochkarätige Foren mit Experten aus aller Welt, runden das Messeangebot ab.


 

Hauptsponsor Gartner

 

Fassaden für architektonische Highlights

Gartner zählt mit über 1.200 Mitarbeitern zu den weltweit führenden Fassadenbauern. Mit seinen maßgeschneiderten Fassaden aus Aluminium, Stahl, Glas und anderen Materialien prägt Gartner das Gesicht zahlreicher Hochhäuser und damit die Skyline von Metropolen weltweit. Von Hongkong über London bis Frankfurt. Daneben hat das Unternehmen architektonische Highlights eingekleidet wie das Museum of Modern Art in New York oder die BMW Welt in München. Viele Gebäude mit Gartner-Fassaden wurden mit den höchsten internationalen Nachhaltigkeitsstandards ausgezeichnet.

Neben dem deutschen Hauptsitz in Gundelfingen an der Donau unterhält die Josef Gartner GmbH Niederlassungen in Großbritannien, der Schweiz, den USA, Rußland und Hong Kong. Das 1868 gegründete Unternehmen gehört seit 2001 zum Permasteelisa-Konzern, einem der größten internationalen Fassadenbauunternehmen. Gartner zeichnet sich durch kreative Ingenieurkunst und durch Produkte Made in Germany aus. Die Leistungen reichen von der frühzeitigen Beratung und Planung, der Forschung und Entwicklung, dem Design und der technischen Planung, der Projektleitung und Leistungsprüfung über die Aluminium- und Stahlproduktion bis zur Logistik, Montage und dem After-Sales-Service.

Schlüsseltechnologien zum nachhaltigen Bauen

Im Fassadenbau ist Gartner einer der Trendsetter. In über 300 Patenten hat das Unternehmen Schlüsseltechnologien zum nachhaltigen Bauen entwickelt. Gartner-Fassaden nutzen zunehmend erneuerbare Energien wie Geothermie, Nachtkühle oder Photovoltaik. Und sie verbessern die Heizung und Kühlung eines Gebäudes, die Klimatisierung durch natürliche Belüftung und die Nutzung von Tageslicht. In den sechziger Jahren hat Gartner die Integrierte Fassaden zum Heizen und Kühlen und in den achtziger Jahren die Zweite-Haut-Fassade zur natürlichen Belüftung von Hochhäusern erfunden. Vor wenigen Jahren hat das Unternehmen die Closed Cavity Facade, eine geschlossene zweischalige Fassade, entwickelt. Mit dieser Innovation werden Spitzenwerte beim Wärme-, Sonnen- und Schallschutz erzielt. Sowohl die Energie- wie die Betriebs- und Wartungskosten werden mit dieser Fassade nachhaltig gesenkt.

 

ADAC-Zentrale, München; Foto: Stephan Liebl, Dillingen

Tamar Development Project, Hong Kong; Foto: Stuart Woods

Riverbank House, London; Foto: Holger Knauf, Düsseldorf

Novartis Pharma AG, Basel; Foto: Thomas Mayer

Elbphilharmonie Hamburg; Foto: Karin Jobst



Sachsponsor ŠKODA

ŠKODA: Kulturförderer mit Tradition

Ein modernes und zugleich zeitloses Design, hochwertige Ästhetik und fortschrittliche Technik – das haben gute Architektur und zeitgemäße Automobile gemeinsam. Deshalb ist es kein Zufall, wenn ŠKODA den DETAIL Preis 2012 unterstützt. Denn nachhaltige Werte und kreative Ideen prägen die Firmenphilosophie bei ŠKODA bereits seit über 100 Jahren.

Für ŠKODA ist diese Philosophie auch an anderer Stelle eine Verpflichtung. Daher engagiert sich das Unternehmen bereits seit vielen Jahren mit großer Leidenschaft in der Kultur- und Nachwuchsförderung. Denn Unternehmertum bedeutet für ŠKODA stets auch, soziale Verantwortung zu übernehmen -  gegenüber seinen Beschäftigten wie auch der Gesellschaft. So unterstützt ŠKODA Menschen dort, wo sie nachhaltig gestalten und bewegen, wo sie kreativ wirken und neue Perspektiven eröffnen. Aus diesem Bewusstsein heraus kann etwas Großes geschehen – in Kunst, Kultur, Architektur und Mobilität.