You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Der Flughafen Köln/Bonn (1970)

Das Drive-in-Konzept

Das Herz des Flughafens ist eine Pyramide aus Sichtbeton. Sie nimmt den zentralen Ankunfts- Abflugbereich auf, der auf zwei Ebenen im Hauptgebäude verteilt ist. Kurze Gänge führen zu den vier sternartigen Plattformen, an denen bis zu fünf Flugzeuge andocken konnten. Hier, in unmittelbarer Nähe zur Flugzeugposition, fand der Check-in statt. Die dezentrale Abfertigungsstrategie ist ein wesentlicher Teil des damals neuen Drive-in-Flughafenkonzepts. In der Juli/August-Ausgabe 1970 dokumentierte DETAIL das Projekt auf 14 Seiten mit ausführlichen Zeichnungen und Architekturfotos.

Kapazitäten

Das Raumprogramm war für bis zu 3 Millionen Passagiere pro Jahr ausgerichtet. Seit den 2000ern wurde der Flughafen kontinuierlich erweitert, unter anderem durch den Bahnhof und die große Tonnendach-Halle von Murphy Jahn Architects. Der Anbau veranlasste Schneider-Esleben dazu, gegen Betreibergesellschaft des Flughafens wegen Verletzung des Urheberrechts zu klagen. Heute zählt der Flughafen Köln/Bonn jährlich über 12 Millionen Fluggäste (Stand 2018).

Kurze Werbepause

Im digitalen Archiv
Die sechsseitige Projektdokumentation des ursprünglichen Flughafengebäudes von Schneider-Esleben ist in unserer digitalen Inspirationsdatenbank abgelegt und kann dort als pdf zum Lesen heruntergeladen werden. Unser digitales Archiv umfasst Artikel aus 50 Jahren, darunter sind aktuelle und historische DETAIL-Ausgaben. Über die Suchfunktion und Merklisten können Sie Ihre Recherche individuell gestalten.

> Link zur Projektseite der DETAIL inspiration Datenbank
> Jetzt die Online-Datenbank für Architekten und Bauingenieure einen Monat kostenlos testen

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.