You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

Diva und Diener: Pool Leber über das Detail in der Architektur

Isabella Leber und Martin Pool gratulieren zum 60. Geburtstag. Im Video sprechen sie über die Bedeutung des Details in der Architektur und ihre persönlichen Erfahrungen mit der Zeitschrift Detail.

Isabella Leber studierte nach dem Abitur Musik / Violoncello in Grenoble, Frankreich. 1990 begann Sie mit dem Architekturstudium in Karlsruhe, das sie in London fortsetzte. Dort erwarb sie ihr erstes Diplom, RIBA Part 2. 1998 folgte ein zweites Diplom, mit städtebaulicher Vertiefung, in Karlsruhe. Nach weiteren Auslandsjahren in Dänemark kehrte Sie in ihre Heimatstadt München zurück, um dort als freie Architektin vorwiegend im Bestand zu arbeiten. 2011 gründete sie mit Martin Pool das Büro Pool Leber Architekten. Neben dem experimentieren mit neuen Baustoffen wie Leichtbeton und Vakuumdämmung, ist die Auseinandersetzung mit Bestandsgebäuden und deren Erhalt ein wichtiger Bestandteil der architektonischen Projekte des Büros. Nach Lehraufträgen im Studiengang Baukulturerbe und einer Vertretungsprofessur für Gebäudelehre an der Hochschule Augsburg ist sie seit 2020 Professorin für Bauen mit Bestand Baukonstruktion und Entwerfen an der Hochschule Wiesbaden.

Martin Pool, geboren 1969 als Sohn englischer Eltern in Guildford/UK, wuchs in Brüssel auf. Nach dem Europäischen Baccalauréat studierte er Architektur zunächst in Cardiff, dann in Sheffield/UK. 1993 übersiedelte er nach Berlin und war dort in verschiedenen Büros tätig. Ab 1997 bearbeitete er in Darmstadt im Büro Topos-Boczek, und dann als Projektpartner im Büro Fritsch+Ruby-Pool den Umweltbahnhof Bullay, der im Jahre 2000 eine Anerkennung beim BDA Preis Rheinland-Pfalz erlangte. Mit dem Büro Pool Architekten machte sich Martin Pool im Jahre 2000 in München selbständig. Das erste Projekt, das Ultra Niedrigenergiehaus Seitzstraße mit einzigartiger Vakuumdämmfassade, gewann unter anderem den dena Preis, den Bauphysikpreis und den Bayerischen Energiepreis. 2010 folgte die Berufung in den BDA und der Zusammenschluss mit Isabella Leber zum Büro Pool Leber Architekten. Das Büro hat seitdem mehrere preisgekrönte Projekte in den Bereichen Kultur, Wohnen und Verkehr in Alt- und Neubau realisiert.

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.