You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

Geschlossene Kreislaufsysteme? Roberto Martinez von Kaldewei blickt in die Zukunft der Architektur

Gute Gestaltung beeinflusst den Alltag. Die Perfektion liegt im Detail, meint Roberto Martinez und lenkt seinen Blick auf Fragen der Nachhaltigkeit bei Kaldewei.

Welche Bedeutung haben architektonische Details für Ihr Unternehmen?
Gebäude und Architektur umgeben uns Menschen. Gute Gestaltung sollte unbedingt in allen Bereichen nachhaltig sein und sich nicht von kurzlebigen Trends leiten lassen. Architektonische Details beeinflussen unsere Stimmung und Psyche und können sich sogar auf die physische Gesundheit auswirken. Auch bei der Badgestaltung gilt: Perfection is about detail. Von der Wahl des Materials über das Design bis hin zum Mehrwert, den ein Produkt bietet. Hier hat sich Kaldewei im Laufe von Jahrzehnten zur internationalen Benchmark entwickelt. Mit Liebe zum Detail schaffen wir Badlösungen aus Stahl-Emaille, die für eine ganz besondere Interior-Atmosphäre sorgen können und dazu aus einem Material gefertigt sind, das zu 100 % kreislauffähig ist. Nachhaltigkeit par excellence für unsere Kunden und für unseren Planeten.

Wann sind sie Detail zum ersten Mal begegnet?
Ende der 1990er-Jahre und Anfang 2000 habe ich das Magazin wiederholt bei namhaften Architekten gesehen. Dies hat natürlich meine Neugierde geweckt. Eine Detail-Ausgabe „Bauen mit Glas“ schaffte dann den Durchbruch bei mir.

Wo glauben Sie steht die Architektur in 60 Jahren?
In 60 Jahren werden geschlossene Kreislaufsysteme selbstverständlich sein. Zur Versorgung der Bewohner kommen hochmoderne Technologien zur Anwendung und bilden gemeinsam ein weitgehend autarkes System – von der Energiegewinnung über die Freizeitgestaltung bis zur Deckung der Grundbedürfnisse, zum Beispiel mit Lebensmitteln. Gebäude werden sich fortwährend wandeln, zumindest die äußere Hülle. Baustellen von heute werden Materiallager von morgen. 

Roberto Martinez ist seit 2013 bei Kaldwei tätig. Er ist verantwortlich für den weltweiten Vertrieb und das Projektgeschäft des Familienunternehmens, das Badlösungen aus Stahl-Emaille herstellt. Seit 2017 gehört er als Geschäftsführer dem Executive Board an und ist einer der Architekten der Unternehmensstrategie. Martinez ist 52 Jahre alt, verheiratet und hat drei Kinder. Seit über 25 Jahren agiert er weltweit im Bereich Interior & Architektur, davor acht Jahre für modische und technische Textilien.

Roberto Martinez von Kaldewei, Foto: Kaldewei
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.