You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

14 000 Quadratmeter Gründach

Die Größe von zwei Fußballfeldern nimmt der Dachgarten der neuen Konzernzentrale der Erste Group (Henke Schreieck Architekten) am Wiener Hauptbahnhof ein. Die von den Architekten Auböck + Kárász geplante Dachbegrünung erstreckt sich über vier verschiedene Dachebenen von der begrünten Tiefgarage über das 2. und 9. bis zum 12. Obergeschoss. Mittelpunkt und Blickfang ist der etwa 6000 m2 große Dachgarten auf dem zweiten Obergeschoss, auf den viele der Büros ausgerichtet sind. Bei der Planung des Gründachaufbaus kooperierten die Landschaftsarchitekten eng mit der Firma Optigrün.

Eine Herausforderung war dabei insbesondere die Integration von rund 60 Bäumen. Hierfür war ein rund einen Meter hoher, vierschichtiger Substrataufbau aus Dränage, Filterschicht, Untersubstrat und Vegetationsschicht erforderlich. Das Untersubstrat dient bei höheren Substratstärken dazu, anaerobe Zersetzungsprozesse im Inneren des Gründachaufbaus zu vermeiden. DIe Bäume wurzeln jeweils in eigenen Pflanzgruben und werden durch die vorhandenen Baustahlgittermatten und drei geschlossene Polyestergewebeschlaufen geschützt.

Die oberen, rund 8000 m2 großen Dachflächen sind hingegen extensiv begrünt. Hier wurden aufgrund der windexponierten Lage vorkultivierte Vegetationsmatten auf einem Optigrün-Systemaufbau »Naturdach« ­verlegt. Dessen Aufbauhöhe ist mit 11 cm Substratstärke eher sparsam bemessen. Zusätzliche Akzente setzen auf den oberen Dachterrassen zehn große Optigrün-Pflanzgefäße vom Typ Alu, darunter ein rechteckiges mit bis zu 670 x 40 x 40 cm Größe und ein rundes mit 155 cm Durchmesser.

Weitere Informationen: Optigrün international AG ,Krauchenwies-Göggingen

Kurze Werbepause

Optigrün-Systemaufbau Naturdach

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
GREEN G2/2016
Green 2/2016

green 2/2016

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.