You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Grafik

3D-Modelle für Tragwerksplaner

Der Frilo BIM Connector unterstützt die Formate IFC und SAF und stellt relevante Informationen wie 3D-Geometriemodelle und zusätzliche Eigenschaftsdaten für Tragwerksplaner grafisch dar. Ausgewählte Büros setzten ihn bereits als Prototyp ein, bis Ende 2020 soll ein Großteil der traditionellen Anwendungen abgedeckt sein. Die neue Softwarelösung von Frilo, des Anbieters für ­Statik und Tragwerksplanung, organisiert alle Eingangsdaten statischer Berechnungen von einzelnen Bauteilen oder Bauwerkskomponenten für den digitalen Planungsprozess. 

Die Eingabearbeit für den Tragwerksplaner, aber auch mögliche Fehlerquellen lassen sich damit signifikant reduzieren. Die Eingabedaten für die statische Berechnung werden nicht mehr manuell aus den Architektenplänen herausgelesen, sondern direkt aus dem 3D-Modell importiert. 

Die Ergebnisse können als Berechnungsmodelle oder Nachweisergebnisse in das Gesamtmodell zurückgeschrieben, visualisiert und Nachfolge-Gewerken zur Verfügung gestellt werden. An den gewohnten Arbeitsabläufen ändert sich laut Frilo nichts. Anwender erzeugen unverändert die ihnen vertrauten Berechnungspositionen und erstellen daraus das Statik-Dokument zur Vorlage bei der Bauaufsicht.

www.frilo.eu

Kurze Werbepause

Grafik

Foto: Anawat Sudchanham, 123 RF

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 6/2020
DETAIL 6/2020

Modular vorgefertigt

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.