You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

500 Türen für eine DGNB-Zertifizierung

Steigenberger Am Kanzleramt in Berlin
Alle Fotos: Hersteller

Welchen Beitrag Innentüren zur Nachhaltigkeit eines Hotelneubaus leisten können, hat JELD-WEN Deutschland GmbH & Co. KG im neuen Steigenberger Am Kanzleramt in Berlin demonstriert. Das von Ortner & Ortner entworfene und von der Innenarchitektin Cornelia Markus-Diedenhofen ausgestaltete Fünf-Sterne-Superior-Haus liegt direkt am Spreebogen gegenüber dem Hauptbahnhof. Das Nachhaltigkeitsbestreben der Betreiber unterstreichen neben einer ISO-14001-­Zertifizierung sowie einem DGNB-Zertifikat in Gold auch die Ökostromversorgung des Hauses aus Wasserkraft, vor Ort aufbereitetes Wasser sowie eigene Bienenvölker auf dem Hoteldach.

Insgesamt 500 Türelemente einschließlich der für die Zertifizierung notwendigen Produktinformationen lieferte Jeld-Wen für den Neubau. Alle Türelemente sind mit Umweltproduktdeklarationen (EPDs) versehen, werden ohne chemischen Holzschutz und halogenierte Treibmittel produziert und bestehen zu über 85 Prozent aus PEFC-zertifiziertem Holz. Damit tragen sie laut Hersteller zu einer guten Bewertung im Themenblock »Ökologische Qualität« bei. Um darüber hinaus die ­Lebenszykluskosten (einen wesentlichen Aspekt der ökonomischen Qualität) zu senken, verwendeten Bauherr und Architekten besonders langlebige Türmodelle. Im Themenblock »Soziale Qualität« punkteten die Türen von Jeld-Wen vor allem mit ihrer Schadstoffarmut. Sie verfügen alle über Prüfzeugnisse nach dem AgBB-Schema und werden aufgrund ihres geringen VOC-Gehalts vom Sentinel-Haus Institut (SHI) empfohlen.

Zur technischen Qualität des Neubaus tragen die Türen in mehrfacher Hinsicht bei: Sie sorgen für eine Übererfüllung der Brandschutzauflagen und bieten auch einen erhöhten Schallschutz, da in den Hotelzimmern Türen der Schallschutzklasse SK3 (Rw,R = 37 dB) statt der geforderten SK2 eingebaut wurden. Ferner sind Türen von Jeld-Wen beim Abbruch des Gebäudes in der Regel sortenrein trennbar; eine Demontage ist mit geringem Aufwand möglich. Bei der Prozess­qualität schließlich konnte der Hersteller durch hohe soziale Standards bei der Produktion sowie durch eine lückenlose Dokumentation der Produkteigenschaften punkten.

Steigenberger Am Kanzleramt in Berlin
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
GREEN G1/2015

green 1/2015

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.