You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

60 Jahre Architektur: Georg Nemetschek über die Digitalisierung der Planungsprozesse

In den 60er-Jahren wurde DETAIL gegründet. Auch das Unternehmen von Georg Nemetschek lernte in dieser Ära das Laufen. Die Leidenschaft für digitale Planungsprozesse hat den Unternehmensgründer seitdem nie mehr verlassen. Mit den Produkten der Nemetschek Group ist inzwischen mehr als eine Planergeneration groß geworden. Doch für Georg Nemetschek gibt es weder Ruhe- noch Stillstand. Wir freuen uns über sein Resümee der letzten 60 Jahre und seinen Ausblick in die Zukunft.

Was haben uns die 60ties hinterlassen?
Ich möchte das Urteil über die Architektur dieser Zeit der Architekturkritik überlassen aber: der damals entwickelte Plattenbau in der DDR hat als Bausystem jedenfalls nicht überlebt. Für mich haben die 60er-Jahre eine besondere Bedeutung: mit ihnen verbunden ist der Beginn der Digitalisierung aller Planungsprozesse im Bauwesen, allerdings noch beschränkt auf alphanumerische Aufgaben wie ingenieurtechnische Berechnungen oder Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung.

Wo glauben Sie steht die Architektur in 60 Jahren?
Sie wird sich hinsichtlich Form und Funktionalität revolutionär weiterentwickelt haben. Nach einem UN-Bericht ist die Bau- und Gebäudewirtschaft für 38 % (!) des globalen CO2 Treibhausgas-Ausstoßes verantwortlich. Der Klimaschutz wird neue, von Technik gesteuerte, intelligente Bauten erzwingen, neue Materialien werden zur Verfügung stehen, die klimaneutral hergestellt werden. Der Architekt wird KI gestützte Planungswerkzeuge benutzen, die ihm beim Entwurf alle Freiheiten einräumen, andererseits aber Unterstützung bei der Dimensionierung, der technischen Ausbildung und der Kostenschätzung bieten. Er wird die verantwortungsvolle Aufgabe haben, durch sein Genie trotz aller Vorgaben eine dem Menschen gerechte Umwelt zu schaffen.

Wann sind Sie DETAIL zum ersten Mal begegnet?
Mein Unternehmen ist gerade zwei Jahre jünger als DETAIL. Zunächst hat mich DETAIL als Sohn eines Architekten interessiert, später war es auch Lehrbuch bei der Entwicklung unserer CAD Software Allplan. Wir haben diese qualitätsvolle Zeitschrift genutzt, um an den dort veröffentlichten Details die Funktionalität und Vollständigkeit unserer Entwicklungen zu prüfen. In Hochachtung wünsche ich DETAIL weitere 60 erfolgreiche Jahre!

Georg Nemetschek, Jahrgang 1934, ist Gründer, Mehrheitsaktionär und Spiritus Rector der Nemetschek Group, die zu den größten börsengelisteten Softwareunternehmen in Deutschland zählt. Er hat schon in den späten 1960er-Jahren auf Software gesetzt, den technologischen Wandel der Baubranche vorhergesagt, wesentliche Entwicklungen selbst geprägt und treibt bis heute die Innovation und Digitalisierung der gesamten Bauindustrie mit Energie und Tatendrang voran. Darüber hinaus widmet Georg Nemetschek einen erheblichen Teil seines Vermögens gemeinnützigen Zwecken, unter anderem im Rahmen der Nemetschek Innovationsstiftung.

Georg Nemetschek über die Digitalisierung der Planungsprozesse, Foto: Stephan Rumpf / SZ Photo
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.