You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Abstrakte Kuben – Künstlerateliers auf Fogo Island

Innen strahlend weiß, außen mit dunklem Holz verkleidet: Wie ein geometrisch zugeschnittener Findling ruht das »Long Studio« als eines von sechs Ateliers zwischen den Felsformationen der kleinen Insel Fogo vor der Küste Neufundlands. Ungestörtes, kreatives Arbeiten sollte in dieser kargen Küstenlandschaft kein Problem sein.

Architekten: Saunders Architecture, Bergen, Norwegen
Bauherr: Shorefast Foundation and the Fogo Island Arts Corporation
Ort: Fogo Island, Neufundland, Kanada

Abstrakte Kuben – Künstlerateliers auf Fogo Island, Saunders Architecture
The Long Studio, Foto: Bent René Synnevå

Die kleine Insel Fogo liegt rund zwanzig Kilometer von der Küste Neufundlands entfernt. Seit Kurzem versetzen dort sechs abstrakte, schwarz-weiße Kuben die Besucher in Staunen. Die Ateliers sollen kulturelle und wirtschaftliche Anreize auf der Insel schaffen, ohne deren sensibles Ökosystem zu beeinträchtigen. Ausländische und ortsansässige Künstler können in den entlegenen Bauten ungestört inmitten der rauen Fels- und Moorlandschaft arbeiten, während sie in traditionellen Häusern innerhalb der Ortschaften wohnen, die im Rahmen des Projekts saniert wurden. Die autonomen Ateliers verfügen über Solar- oder Photovoltaikpaneele, Feuerstelle, Zisterne und Komposttoilette.

Abstrakte Kuben – Künstlerateliers auf Fogo Island, Saunders Architecture
Grafik: Saunders Architecture

Bereits im Juni 2010 wurde das Long Studio, eine knapp 30 Meter lange und 5,5 Meter breite, leicht verzerrte Box eröffnet. Am westlichen Ende fest im Boden verankert, am östlichen Ende auf einer Reihe von Pfählen aufgesetzt, scheint der schwarze Kubus in Richtung Meer zu schweben. Dem in Kanada geborenen Architekt Todd Saunders ist die karge Landschaft der Insel vertraut. Seine Entwürfe fügen sich perfekt in die Umgebung ein. Mit seinen geometrischen Baukörpern gelingt eine  Symbiose zwischen Kunst und Natur.

Abstrakte Kuben – Künstlerateliers auf Fogo Island, Saunders Architecture
Wie bei lokalen Fischerhäusern: das Atelier ruht auf mehreren Pfeilern, Foto: Bent René Synnevå
Abstrakte Kuben – Künstlerateliers auf Fogo Island, Saunders Architecture
Foto: Bent René Synnevå
Abstrakte Kuben – Künstlerateliers auf Fogo Island, Saunders Architecture
Lageplan Long Studio, Grafik: Saunders Architecture
Abstrakte Kuben – Künstlerateliers auf Fogo Island, Saunders Architecture
Grundriss Long Studio, Grafik: Saunders Architecture
Abstrakte Kuben – Künstlerateliers auf Fogo Island, Saunders Architecture
Schnitt Long Studio, Grafik: Saunders Architecture
Abstrakte Kuben – Künstlerateliers auf Fogo Island, Saunders Architecture
Foto: Bent René Synnevå

Das Atelier besteht aus drei Zonen: Eine überdachte "Veranda" markiert den Eingang zum Studio und dient als Schutz vor Wind und Regen. Ein "Ausschnitt" im mittleren Bereich bildet eine Terrasse und öffnet das Studio für die langen Sommertage auf der Insel Fogo. Am Ende des Ateliers bildet eine geschlossene, trapezförmige Box einen isolierten Arbeitsbereich und bietet dem Bewohner Schutz und Einsamkeit. Der Innenraum des Ateliers wird dank der großen Fenster mit Tageslicht durchflutet. Dadurch wird der Bedarf an elektrischer Beleuchtung deutlich reduziert.

Abstrakte Kuben – Künstlerateliers auf Fogo Island, Saunders Architecture
Foto: Bent René Synnevå


Weitere Fotos in der Bildergalerie

Abstrakte Kuben – Künstlerateliers auf Fogo Island, Saunders Architecture
Foto: Bent René Synnevå
Abstrakte Kuben – Künstlerateliers auf Fogo Island, Saunders Architecture
Foto: Bent René Synnevå



Übersichtsplan mit Lage aller sechs Künstlerateliers

Abstrakte Kuben – Künstlerateliers auf Fogo Island, Saunders Architecture
Elf Gemeinden mit 3000 Menschen leben unprätentiös an dem rauen und windigen Gelände, weit weg vom Einfluss der Außenwelt. Grafik: Saunders Architecture


Das Atelier "Tower Studio" (7) wird in unserer Ausgabe DETAIL 2012/10 zum Thema »Tragwerke« ausführlich vorgestellt.

Abstrakte Kuben – Künstlerateliers auf Fogo Island, Saunders Architecture
Tower Studio: Für den rund zehn Meter hohen Turm entwickelten die Architekten die Holzständerkonstruktion am Modell, das den Bau­arbeitern zur Vorlage diente. Die Struktur wird beidseitig durch Sperrholzplatten ausgesteift; die Außenhülle bildet schwarz gestrichenes heimisches Fichtenholz. Foto: Bent René Synnevå


Zwei weitere Ateliers, Squish Studio (3) und Bridge Studio (5) sind mit einer Größe von nur 30 m² wesentlich kleiner als das Long Studio (2). Zwei andere Objekte, Short Studio (4) und Fogo Studio (6), befinden sich noch im Bau.

Abstrakte Kuben – Künstlerateliers auf Fogo Island, Saunders Architecture
Squish Studio, Fertigstellung 2011, Größe 30 m², Foto: Bent René Synnevå
Abstrakte Kuben – Künstlerateliers auf Fogo Island, Saunders Architecture
Bridge Studio, Fertigstellung 2011, Größe 30 m², Foto: Bent René Synnevå

www.saunders.no

DETAIL-Bericht: Hotel auf Fogo Island

Ein Beitrag von Peter Popp und Emilia Margaretha.

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 10/2012

Tragwerke

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.