You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Acht Geschosse hoch mit Holz

Wände, Decken und Dach aus Brettsperrholz BBS von Binderholz

Im oberbayerischen Bad Aibling wird derzeit ein Kasernengelände, gefördert mit Bundesmitteln aus dem Forschungsprogramm EnEff:Stadt, zum Nullenergiequartier umgebaut. Ein baukonstruktives Highlight ist dabei der Neubau eines achtgeschossigen Wohnhochhauses von Schankula Architekten aus München. Aus Beton besteht bei diesem Gebäude lediglich der Treppenhauskern. Die Bauteile für Wände, Decken und Dach wurden von Binderholz aus Brettsperrholz BBS vor­gefertigt und auf die Baustelle geliefert. Im Penthouse des Gebäudes wurde das Brettsperrholz im Wesentlichen in Sichtqualität verbaut und erfüllt dennoch alle Anforderungen an den Brandschutz. Auch in puncto Flexibilität bot die Holztafelbauweise Vorteile: Die Bewohner können selbst über die Aufteilung der 165 m2 großen Geschossebenen entscheiden. Nicht tragende Innenwände lassen sich später binnen eines Tages versetzen.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.