You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Acrylstein für ein Hallenbad

Jetzt wurde das Schwimmbad Tournesol in Lingolsheim saniert; den Architekturwettbewerb gewann das Architektenbüro Urbane Kultur. Der Mechanismus, mit dem die Konstruktion um 120° geöffnet werden kann, blieb erhalten, die Grundstruktur unverändert. Im Innenbereich wurden die alten Umkleideräume entfernt, um Raum für drei ­separate Schwimmbecken zu schaffen.

Für die kuppelförmige Decke und die Installationen wurde das Solid Surface Material »Hi-Macs« eingesetzt, das thermisch so bearbeitet wurde, dass eine doppelte Krümmung entstand, die mit dem vorhandenen Bau eine Einheit bildet und die gewölbten Formen verkleidet. Passgenaue Platten aus Hi-Macs Alpine White bilden die Bekleidung des unteren Teils der ­Konstruktion. Die Platten wurden ­ohne sichtbare Fugen verbunden.

Die Oberfläche der Kuppel besteht aus 48 jeweils 150 x 200 cm großen Einheiten. Die Kuppeloberfläche ­wurde mit einer glatten weißen Be­kleidung versehen, die durch Bull­augen aus Kunstharz unterbrochen ist. Die Möblierung im Empfangs­bereich und die Becken in den Sanitäranlagen wurden ebenfalls aus ­Hi-Macs gefertigt, das leicht zu reinigen und zu warten ist.

Weitere Informationen: LG Hausys Europe GmbH, 60528 Frankfurt/M.

Kurze Werbepause

Sanierung Schwimmbad

Foto: Jean-Baptiste Dorner, F-Straßburg

Sanierung Schwimmbad

Foto: Jean-Baptiste Dorner, F-Straßburg

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.