You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Aktiver Sonnenschutz

Um den 1800 Software-Entwicklern bestmögliche Arbeitsbedingungen zu bieten, waren sie in die Objektplanung integriert. Rückzugsbereiche schaffen hier Ruhezonen für konzentriertes Arbeiten. Die insgesamt 12000 m2 Spezialglas tragen zum modernen Erscheinungsbild der Gebäude bei – und sind teilweise Bestandteil eines nachhaltigen Energiemanagements.

Durch die Innenhöfe führt ein Gang, der mit den Sonnenschutzgläsern »sunbelt crystal« und »sunbelt atlantis« geschlossen wurde. Das Architekturglas sorgt dafür, dass es auch an Sonnentagen im Inneren angenehm kühl bleibt. Für die 2300 Lochfenster fiel die Wahl auf das »arcon-Wärmedämmglas N33«. Durch seinen Lichttransmissionsgrad von 80 % sorgt es für lichtdurchflutete Innenräume. Der Gesamtenergiedurchlassgrad von 62 % stellt sicher, dass die Fenster genug Tageslicht, aber nicht zu viel Wärme in die Räume lassen. Der Wärmedurchgangskoeffizient von 1,1 W/m2K verhindert, dass Heizenergie an kalten Tagen nach draußen gelangt.

Weitere Informationen: Arnold Glas, Feuchtwangen

Kurze Werbepause

Spezail Glas von Arnold Glas

Foto: Hersteller

Spezail Glas von Arnold Glas

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 7+8/2016
Kostengünstig Bauen

Kostengünstig Bauen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.