You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Kumport, KG Mimarlık, Foto: Büşra Yeltekin

Alles an Bord: Firmenzentrale in Istanbul von KG Mimarlik

Das rund 126.000 m² große Firmengelände des Speditionsbetriebs Kumport öffnet sich nach Süden zum Meer hin. Geprägt von den unzähligen Transportcontainern bedarf es auf dem Grundstück eines repräsentativen Headquartergebäudes, das inmitten des bunten Treibens herausragt und sich doch integriert.

KG Mimarlik Architekten konzipieren die Firmenzentrale als allegorisches Duo, das an zwei gestrandete Frachtschiffe erinnert: zwei annähernd parallele, riegelförmige Bauten, leicht zueinander versetzt. Die beiden Baukörper am Nordrand des Geländes sind mit ihren südlichen Querfassaden dem Meer zugewandt. Die Längsausdehnung kompensiert die maximale Höhe von 10.5 m. An dieser Höhe orientiert entwickeln die Architekten außerdem ein Raster, das der Gebäudeorganisation dient. Sie unterteilen das Volumen in 3.5 m hohe Boxen. Diese ragen an den Enden der Riegel zum Teil unterschiedlich weit heraus und wirken wie verschobene Container. Die Ansichten sind komplett in Schwarz gehalten und bestehen aus einer Kombination aus Glas und Stahl. Die horizontalen Träger betonen die Geschosse, in vertikaler Richtung unterteilen die Stahlrahmen die raumhohen Verglasungen.

Der Zugang erfolgt zentral von Norden her. Hier spannen die beiden Baukörper einen Zwischenraum auf, der zur großen Eingangshalle wird. Diese ist raumhoch ausgeführt, dank Verglasung lichtdurchflutet und bietet Ausblicke direkt aufs Meer. Die zu beiden Seiten anschließenden Riegel sind immer wieder über Brücken verbunden, ihre internen Strukturen klar ablesbar. Sie beherbergen das übrige Raumprogramm, bestehend aus Open-Office-Bereichen, Verwaltung, Besprechungsräumen, Technik und Erschließung. Diese Funktionen weisen KG Mimarlik Architekten den einzelnen Boxen zu und ordnen sie innerhalb der beiden Riegel an. Ein schlichtes Design mit rohem Industriecharakter komplettiert die Firmenzentrale. Sämtliche Installationen liegen frei. Die Farbgebung folgt den dunklen Fassaden, erscheint aber dennoch hell und freundlich – es gibt graue Böden, Sichtbeton- und Holzoberflächen und Details wie vertikal gespannte Schiffstaue.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 3/2019
DETAIL 3/2019, Forschung und Lehre

Forschung und Lehre

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.