You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Apple Besucherzentrum, Foser + Partners, Foto: Nigel Young / Foster + Partners

Apple für Besucher: Das neue Visitor Centre in Cupertino

Die Hauptlast des weit auskragenden Dachs aus Kohlenstoff ruht auf einem massiven Kern aus Beton, in dem die Nebenräume liegen. Über die gebogenen Glasscheiben wird nur ein Teil der Last in den Untergrund eingeleitet. Das Dach scheint über dem Boden zu schweben, denn die geschosshohe stumpf gestoßene Glasfassade ohne tragende Profile ist kaum wahrnehmbar und lässt Innen- und Außenraum optisch miteinander verschmelzen. Sanft erleuchtete Holzpaneele an der Deckenunterseite schaffen eine Verbindung zu den Olivenbäumen im Freien.

Im Inneren erzeugt das helle Holz eine warme Atmosphäre, in dem ein Café, ein Bereich mit dem Modell des gesamten Campusgeländes und natürlich einem Shop untergebracht sind. Von einer Dachterrasse aus können Besucher die Welt von Apple mit seinen Neubauten und der künstlich geschaffene kalifornische Parklandschaft bei einer Tasse Kaffee betrachten.

Kurze Werbepause

Eine ausführliche Print-Dokumentation zum Thema »Bühnenbauten« finden Sie in unserer Ausgabe DETAIL 3/2018.

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 3/2018

Bühnenbauten

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.