You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Arche für Artenvielfalt

Als das norddeutsche Getränkeunternehmen Friedrich Lütvogt sein neues Logistikzentrum in der Gemeinde Wagenfeld errichtete, stellte der Bauherr auch das ökologische Gesamtkonzept in den Fokus. Umgesetzt wurde der Bau von Schaffitzel, die das Tragwerk, die Gebäudehülle und den Bürotrakt als kompletten Holzbau errichteten. Zum Einsatz kamen rund 1150 m3 Brettschichtholz, das insgesamt 931,45 t CO2 speichert. Das Gebäude hat drei Bauabschnitte: Ein 20 m breites Wareneingangszentrum erschließt zwei symmetrisch angeordnete, je 58 × 77 × 12 m große Werkhallen. In beiden Hallen nehmen je drei blockverklebte, 80 mm überhöhte Zangenunterzüge mit Abmessungen von 2,16 × 0,4 × 25,5 m die Dachlasten auf und leiten sie in jeweils zwei Stahlbetonstützen ab. Das Dach hat eine Fläche von insgesamt 10 300 m2. Es ist eines der größten Biodiversitätsdächer Deutschlands. Gebietseigene Wildpflanzen geben dem Rasen seinen Namen und zahlreichen Insekten und Vögeln einen Lebensraum. Ausgesät wurde ein sogenannter Nordwestdeutscher Sandtrockenrasen. Er erhöht die Lebensdauer des Daches, schafft durch seine Wasseraufnahme­kapazität und -Verdunstung ein Mikroklima, wirkt wie ein Luftfilter und hilft als Kälte- und Wärmeschutz beim Energiesparen.

Weitere Informationen unter:
http://schaffitzel.de/

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 6/2021
6/2021

Cradle to Cradle – CO2 Neutral – Plus Energy – Low Tech – Recycling

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.