You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Architekt – große Freiheit oder volle Haftung

Diskussion bei den 17. BDA Wechselgesprächen im Wechselraum Stuttgart über die Anforderung an Architekten und deren Verantwortung.

Ort: Wechselraum Bund Deutscher Architekten BDA, Zeppelin Carré (Innenhof), Friedrichstrasse 5, Stuttgart
Datum: Montag, 15. April 2013, 19:00 Uhr

17. Wechselgespräch Wechselraum Stuttgart

Wohl kaum ein Berufsbild zeigt sich derzeit so diffus und unspezifisch wie das des Architekten. Es oszilliert zwischen visionärem Schöpfertum und Sehnsuchtserfüllung einerseits und Generalverantwortung für Kostenexplosionen, technische Mängel und Fehlentscheidungen jeglicher Art andererseits. Sicherlich wird das Planen und Bauen immer komplexer. Zu wachsenden technischen Anforderungen gesellen sich immer höhere Ansprüche bezüglich der soziologisch-gesellschaftlichen Bedeutung von architektonischen Prozessen und deren Vermittelbarkeit.
Aber kann ein einzelner Berufsstand hierfür verantwortlich sein? Kann er all das leisten? Worin besteht heute die Kernkompetenz des Architekten?

Mit:
- Dr. Wolfgang Koeble, Anwalt für Bau- und Architektenrecht
- Sonja Nagel, Amunt Architekten, Stuttgart/Aachen
- Hubert Niehoff, gmp Architekten, Hamburg
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Falk Jaeger, Architekturkritiker

www.wechselraum.de


Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.