You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Architekten gegen Prinz Charles

Entwurf für die Chelsea Barracks von Richard Rogers
Entwurf für die Chelsea Barracks von Richard Rogers

In einem öffentlichen Brief warfen unter anderem Norman Foster, Zaha Hadid und Frank Gehry dem britischen Thronfolger Prinz Charles vor, seine privilegierte Position auszunutzen, um sich in das Bauvorhaben „Chelsea Barracks“ in London einzumischen. Charles hatte zuvor den Entwurf von Richard Rogers in Glas und Stahl kritisiert.

In einem Brief bat der Prinz den katarischen Investor Qatari Diar um Einbeziehung in das Bauvorhaben. Er wünscht sich für die ehemalige Kaserne ein klassisches Aussehen mit Ziegeln, Stein und Schiefer, das sich mehr am nahe gelegenen Royal Hospital orientieren soll. Auf dem ehemaligen Kasernengelände soll ein Luxus-Wohnviertel mit 650 Wohnungen und einem Hotel entstehen. Das Projekt gilt als eines der wichtigsten Wohnungsbauprojekte in London der kommenden Jahre.

In dem öffentlichen Brief fordern die insgesamt neuen Architekten um Lord Norman Foster den Thronfolger auf, sich wie jedes andere Mitglied der Öffentlichkeit mit seinen Einwänden an die Planungsbehörde zu wenden. Er solle nicht seine privilegierte Position auszunutzen, um sich in das Luxus-Bauvorhaben einzumischen. Unter den Unterzeichnern befanden sich neben Norman Foster, Zaha Hadid und Frank Gehry auch Jacques Herzog und Pierre de Meuron sowie Renzo Piano.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.