You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

ArchitektIn des Jahres

Der Wettbewerb setzt sich für eine ganzheitliche Betrachtungsweise ein: Gesucht werden ArchitektInnen, die gut betreib- und nutzbare, pflegeleichte und kostengünstige Objekte realisieren.

Einsendeschluss: 5. April 2013

ArchitektIn des Jahres querkraft Architekten Wettbewerb
Museum Liaunig, Neuhaus, Kärnten, Architekten: querkraft Architekten

„Architekt des Jahres“ 2011, Christoph Achammer, ATP, fasst den Grundgedanken mit seinen Worten zusammen: „Wir untersuchen die Lebenszykluskosten und wie sich integrales Planen tatsächlich auf die Nachhaltigkeit auswirkt. Es ist entscheidend, dass Architekten, Bauingenieure und Facility-Manager einen gemeinsamen Weg in der Planung und Realisierung finden.“ Das Lebenszyklusmodell bringt die Erstkosten mit den Folgekosten in eine unlösbare Verbindung. Neben der Betrachtung von Planungs- und Herstellungskosten oder Änderungs- und Beseitigungskosten wird sich gleichwertig mit Kosten der Nutzung, Modernisierung, Instandsetzung und Entsorgung auseinandergesetzt. Die Vergabe des Preises möchte zu einem Dialog über diese wichtigen Punkte anregen. Ziel ist es, unterschiedliche Berufsgruppen zusammenzubringen.

Dieses Jahr bewerten zwei ehemalige Preisträger, Arch. DI Johannes Kislinger von AH3 Architekten und Arch. DI Jakob Dunkl von querkraft Architekten, die Einreichungen. Außerdem sind die drei Sponsoren des Preises in der Jury vertreten: DI Peter Ehrenberger, BIG, Ing. Kurt Helmut Mraz, Flughafen Wien und DI Ing. Andreas Kallinger, ÖBB, Mitglieder der Jury.

Weitere Termine:

Öffentliches Hearing am 15.05.2013
Preisübergabe im Rahmen des 21. ATGA Facility Kongress powered by FMA am 05.06.2013

Zur Anmeldung und mehr Information

 

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.