You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Asymmetrische Ausformung: Akzentbeleuchtung ohne Selbstanstrahlung von Zumtobel

Mit modernster LED-Technologie und raffiniertem Design ermöglicht das architektonische Einbau-Downlight CARDAN evolution von Zumtobel eine neuartige Form der kardanischen Akzentbeleuchtung. Bei bisherigen kardanischen Lichtlösungen lag immer das Problem der Selbstanstrahlung vor. Dank einer asymmetrischen Ausformung am Gehäuse der CARDAN evolution wird dies verhindert beziehungsweise minimiert und somit kommt bei der Leuchte der gesamte Wirkungsgrad der Lichttechnologie zur Geltung.

Im stationären Handel entwickeln sich Einkaufscenter und Shops zu Erlebnisräumen. Licht wird dabei eingesetzt, um Emotionen zu wecken und Markenidentitäten zu schaffen. Intelligent geplantes Licht hat das Potenzial, Impulse zu setzen und das Kaufverhalten zu beeinflussen. Bei der Konzeption von Lichtlösungen im Bereich Präsentation und Verkauf spielen Authentizität, Energieeffizienz, Individualisierung, Miniaturisierung der Leuchten und präzise Akzentuierung eine zentrale Rolle.

Die dreh- und kippbare Einbauleuchte CARDAN evolution von Zumtobel vereint enorme Flexibilität mit zeitlos schlichtem Design: So fügt sich die in zwei Größen verfügbare Leuchte harmonisch in unterschiedlichste architektonische Umgebungen ein. Für eine präzise und vielfaltige Akzentbeleuchtung erweitert das umfangreiche Zubehör den gestalterischen Spielraum. Somit präsentiert sich CARDAN evolution als ein multifunktionales Lichtwerkzeug, das über eine sehr gute Farbwiedergabe und unterschiedliche Lichtverteilungen verfügt.

Gehäuseausformung als Alleinstellungsmerkmal
Gemeinsam mit dem Architektur- und Designbüro blocher partners entwickelte Zumtobel das ausschlaggebende und funktionale Designkonzept der CARDAN evolution. Als vorherrschendes, aber dezentes und asymmetrisches Gestaltungsmerkmal verhindert die sogenannte »Lightgroove«, eine Ausformung am Gehäuse, die Selbstanstrahlung – ein typisches Problem von vorhandenen Kardanlösungen: Bei einem Schwenkwinkel von Null bis 20° wird die Selbstanstrahlung komplett verhindert. Da das Licht nicht vom Gehäuse abgeschnitten wird, ist die Leuchte um bis zu acht Prozent effizienter. »Lightgroove« sorgt zudem in Kombination mit der eingesetzten Reflektortechnologie für eine ausgezeichnete Entblendung und somit für einen optimierten visuellen Komfort. Zudem verfügt die Leuchte über geringe Spaltmaße, die keine Einblicke in die Decke erlauben. So entsteht ein sanfter Übergang von der Decke zum Strahler und dadurch auch ein harmonisches Erscheinungsbild.

www.zumtobel.com

Zum Video über CARDAN evolution


Kurze Werbepause

Foto: Zumtobel

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.