You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Auffallend bescheiden: Bibliothek und Gemeindezentrum »The Pinch«

Im Innenraum Gemeindezentrum und Bibliothek, auf dem Dach Spielfläche, Zuschauertribüne und Verbindungselement: Ein phantasievolles Tragwerk bündelt die Wünsche und Hoffnungen einer traumatisierten Gemeinde in der chinesischen Provinz Yunnan.

Architekten: Olivier Ottevaere and John Lin, The University of Hong Kong
Ort: Shuanghe Village, Yunnan Province, China

Olivier Ottevaere, John Lin, The Pinch, Yunnan, China, Shuanghe Village
Foto: Olivier Ottevaere + John Lin

Ein schweres Erdbeben zerstörte im Jahr 2012 die meisten Wohnhäuser, ihre Bewohner mussten anschließend ein Jahr lang in Zelten leben. Der zentrale Dorfplatz blieb auch nach dem Wiederaufbau verwaist. Erst auf Initiative der Universität Hongkong wurde zusammen mit einer lokalen Holzbaufirma das Konzept für einen stadträumlichen Hybriden entwickelt, der den leblosen Raum aktivieren und gleichzeitig als Gedenkstätte funktionieren soll. Erfahrungs- und Wissensaustausch inklusive.

Olivier Ottevaere, John Lin, The Pinch, Yunnan, China, Shuanghe Village
Foto: Olivier Ottevaere + John Lin
Olivier Ottevaere, John Lin, The Pinch, Yunnan, China, Shuanghe Village
Foto: Olivier Ottevaere + John Lin
Olivier Ottevaere, John Lin, The Pinch, Yunnan, China, Shuanghe Village
Foto: Olivier Ottevaere + John Lin

Die Konstruktion »The Pinch« nutzt die topografischen Gegebenheiten und formt daraus einen bildhaften Parasiten, der sich zwischen eine vier Meter steil aufragende Wand und den angrenzenden Platz klemmt. Mit einfachsten Mitteln gezimmerte, unterschiedlich geneigte Fachwerkträger formen eine robuste und begehbare Mini-Dachlandschaft, deren dynamische und formal eigenwillige Gestaltung ein positives Signal in die Umgebung sendet. Während sich die Dachform zur einen Seite als eine bequem begehbare flach geneigte »Brücke« ausbildet, wandelt sich das Gefälle auf der anderen Seite zu einem spitz aufragenden Satteldach.

Olivier Ottevaere, John Lin, The Pinch, Yunnan, China, Shuanghe Village
Foto: Olivier Ottevaere + John Lin

Die Dachkonstruktion wurde zunächst mit wasserdichten Aluminiumplatten bedeckt und anschließend vollständig mit Holz verkleidet. Im Innenraum verwandeln sich die großen Holzstützen in ein zweckmäßiges und gleichsam ästhetisch ansprechendes Möbelstück: Durchlaufende Regalböden zwischen den Holzträgern fungieren als Stellfläche für die Bücher der Bibliothek. Auf einfachen Schulbänken können sich Besucher zum Lesen und Schmökern niederlassen. Eine gegenüberliegende Fensterfront mit Polycarbonat-Platten lässt sich vollständig öffnen: Auf diese Weise kann die Bibliothek zum öffentlichen Platz hin erweitert werden.

Der bislang verwaiste Dorfplatz erhält mittels eines einzigen Bauwerks seine ursprüngliche Bestimmung als Versammlungsort zurück. Das Projekt bildet in seiner eigenwilligen Gebäudeform nicht nur eine gelungene Antwort auf die topografischen Gegebenheiten der bergigen Provinz Yunnan. Zugleich gelingt es, vielfältige Funktionen wie Spielfläche, Bildungsstätte und öffentlichen Treffpunkt geschickt unter einem Dach zu vereinen.

Olivier Ottevaere, John Lin, The Pinch, Yunnan, China, Shuanghe Village
Grafik: Olivier Ottevaere + John Lin
Olivier Ottevaere, John Lin, The Pinch, Yunnan, China, Shuanghe Village
Foto: Olivier Ottevaere + John Lin
Olivier Ottevaere, John Lin, The Pinch, Yunnan, China, Shuanghe Village
Foto: Olivier Ottevaere + John Lin

Projektdaten:

Team: Crystal Kwan (Projektleiter), Ashley Hinchcliffe, Connie Cheng, Johnny Cullinan, Jacky Huang
Konstruktion: Kunming Dianmuju Shangmao Company
Finanzierung: Supported by the Knowledge Exchange Impact Award, HKU
Zeitraum: September 2012 – April 2014
Größe: 80 m²

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.