You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Aufmarschplatz oder Agropolis? Architektur-Gesellschaft die DRITTE zum öffentlichen Raum

Bei der dritten Ausgabe der Architektur-Gesellschaft im Mai stand die „Planung im öffentlichen Raum“ im Mittelpunkt der Diskussion. Rund 20 Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Innenarchitekten diskutierten mit DETAIL-Redakteuren in München bei Boffi. Ehrengast Christoph Valentien von Valentien + Valentien Landschaftsarchitekten und Stadtplaner SRL aus Weßling zeigte anhand seiner Erfahrungen aus Deutschland und China, wie sehr sich gesellschaftliche Rahmenbedingungen auf Planung und Gestaltung des öffentlichen Raums auswirken. Als Kontrast dazu spannte Florian Otto vom Büro Bauchplan den Bogen zum Regionalen mit seiner Idee „Agropolis“, die für Freiham – einem Stadtentwicklungsgebiet im Münchener Westen – entwickelt wurde.

Christoph Valentien von Valentien + Valentien erklärt internationale Unterschiede bei der Nutzung des öffentlichen Raums.

Gesellschaftliche Werte und das entsprechende Verhalten der Gesellschaft beeinflusst die Gestalt des öffentlichen Raums maßgeblich: der Arabische Frühling oder Stuttgart 21 belegen dieses Phänomen über Landesgrenzen hinaus. Besonders Landschafts- und Stadtplaner sind gefragt, diese wichtigen Kommunikationsräume zu erfassen und zu gestalten, und nicht nur dort, „wo Architekten etwas Platz übrig gelassen haben“ – so eine provokante Formulierung des Abends.

Christoph Valentien betreut diverse Projekte in China wie z.B. den Wasserplatz im Central Business District in Wuxi sowie den Botanischen Garten in Shanghai, für den das Büro den Design Preis 2011 für Landschaftsarchitektur gewonnen hat. Er erklärt: „Der private Raum hat in China für die Bevölkerung einen viel höheren Stellenwert als der öffentliche Raum.“ Das gemeinschaftliche Leben, die Kommunikation untereinander spielt sich meist im Inneren ab – umgeben von Zäunen und Häusern. Gleichzeitig ist der öffentliche Raum für Repräsentationszwecke des Staates absolut relevant. 

Florian Otto vom Büro Bauchplan stellt das Projekt „Agropolis“ vor.

Völlig anders als in China erleben Planer die Situation in Deutschland. Florian Otto vom Büro Bauchplan stellte „Agropolis“ vor, das Gewinnerprojekt des Ideenwettbewerbs „Open Scale“  der Landeshauptstadt München, bei der es um die Wiedereinführung agrarischer Flächen im urbanen Alltag geht. In den nächsten 30 Jahren soll im Stadtteil Freiham im Münchener Westen auf rund 350 Hektar Wohnraum für ca. 20.000 Personen geschaffen werden. Das Projekt „Agropolis“ setzt sich dort mit dem Thema Zwischennutzung auseinander. Freie Flächen sollen entsprechend umgestaltet werden und die Kommunikation zwischen Stadt und Land fördern sowie ein Bewusstsein für die Erzeugung von Lebensmitteln schaffen.
„Agropolis“ gab den Gästen Anlass, das Thema Partizipation bei Bauentscheidungen zu diskutieren. Hierbei wurden aktuelle Stadtentwicklungsprojekte in München und Zürich angesprochen und der politische Willensbildungsprozess sowie die Kommunikation zwischen Politikern und Bürgern kritisiert. 

Architektur-Gesellschaft III

Wieder haben sich auch bei dieser Runde viele neue Fragen für die kommenden Architektur-Gesellschaften ergeben: Eine davon findet am Dienstag, den 12. Juni 2012 zum Thema »Vorfertigung – analog und digital« bei Boffi in München statt. Als Ehrengast begrüßt DETAIL Fabian Scheurer von designtoproduction aus Zürich.
Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, senden Sie eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an projektedo not copy and be happy@detaildot or no dot.de.

Die Architektur-Gesellschaft – eine Veranstaltungsreihe von DETAIL – beschäftigt sich mit den Wechselbeziehungen von Architektur und Gesellschaft. Jeden Monat treffen sich 20 Architekten aus diversen Fachbereichen bei Boffi in München und diskutieren gemeinsam ein aktuelles Thema.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.