You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Aus Glas und Stein

Steindl, Glassics, Glasfassade, Staab Architekten, Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum, Universität Potsdam, Golm

Staab Architekten realisierten zusammen mit Steindl Glas GmbH das Bauvorhaben Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum der Universität Potsdam am Wissenschaftsstandort Golm. Die 2800 m2 große Fassade besteht zu zwei Drittel aus Glas und zu einem Drittel aus Granitstein. Die schwarze Kalt-Fassade »Glassics by Steindl Glas« enthält teilweise auch drehbare Lamellen. Die Fassaden-Gläser, 8 mm ESG-H, sind in Ebene 1 satiniert und in Ebene 2 mit einem Wolkendesign gestaltet. Für die Lamellen wurden 20 mm starke VSG-Gläser eingesetzt. Die aufwendige BWM-Unterkonstruktion erfüllt die Anforderungen bestens.

Glassics by Steindl Glas ist eine neue Lösung für vorgehängte hinterlüftete Glasfassaden. Das neuartige System soll eine wirtschaftliche und einfach umsetzbare Lösung für die rahmenlose Glasfassade bieten. Dieser Fassaden-Typ besitzt neben bauphysikalischen Vorteilen auch verschiedene Gestaltungs- und Bedruckungsmöglichkeiten. Kaltfassaden entsprechen darüber hinaus den modernen Technologien der Bauphysik und des Wärmeschutzes.

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 6/2011

Einfach Bauen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.