You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Rigips-Trophy, Dorfkrug, Hanstedt, Kröger Architektur, Heide-Aktiv-Trockenbau, Gabriel Kantorek

Ausgezeichneter Trockenbau: die 12. Rigips-Trophy

Alle zwei Jahre lobt die Firma Rigips ihre Rigips Trophy aus, bei der herausragende Arbeiten von Trockenbauunternehmen gewürdigt werden. Gekürt werden sechs Gewinner in den Kategorien Trockenbau, Wohnbau, Akustiksysteme sowie Brandschutz. Darüber hinaus wurden in diesem Jahr erstmals zwei Sonderpreise in den Segmenten Holzbau und BIM verliehen. Zwar stehen bei der Trophy die Trockenbauunternehmen im Fokus, tatsächlich sind die gebauten Projekte aber in der Regel das Ergebnis der Zusammenarbeit von Architekten und/oder Innenarchitekten mit den Trockenbauunternehmen.

Kurze Werbepause

Rigips-Trophy, Trockenbau, A.S.T. Sommer, Innenausbau, Wörner Traxler Richter Planungsgesellschaft, Frank Blümler

Foto: Frank Blümler

Kategorie Trockenbau
Haus der Geschichte, Regensburg

Den 1. Platz in der Kategorie Trockenbau erhielt die A.S.T. Sommer GmbH aus Kirchdorf am Inn für den Ausbau des von der Wörner Traxler Richter Planungsgesellschaft aus Frankfurt geplanten und 2019 eröffneten Hauses der Bayerischen Geschichte in Regensburg. Im Zuge des Innenausbaus waren unter anderem Raumhöhen von bis zu 17 m die größte Herausforderung. Zu den architektonischen Highlights zählt eine von A.S.T. Sommer konzipierte freistehende Trockenbauwand mit einer einseitig vertikal geneigten Wandfläche. An ihr wird der 600 kg schwere, historische Landtagsteppich präsentiert.
 

Rigips-Trophy, Dorfkrug, Hanstedt, Kröger Architektur, Heide-Aktiv-Trockenbau, Gabriel Kantorek

Foto: Gabriel Kantorek Hausfotografie.de

Kategorie Wohnbau
Dorfkrug, Hanstedt

Der 1730 erbaute Dorfkrug im niedersächsischen Hanstedt gilt als größtes Fachwerkhaus Norddeutschlands. Nachdem er 2006 abgebrannt war, wurde er nach mehreren Eigentümerwechseln wieder aufgebaut. geltenden Gebäudes. Zur Wiederherstellung des ursprünglichen Charakters wurde in der gesamten Region nach Holzbalken aus der Entstehungszeit gesucht. Insgesamt entstanden im neuen Dorfkrug nach Planungen von Kröger Architektur aus Winsen an der Luhe 22 Wohnungen sowie ein Ladenlokal. Die für den Innenausbau verantwortliche Heide-Aktiv-Trockenbau GmbH & Co. KG entwickelte für dieses Projekt komplexe Trockenbaukonzepte, mit denen es gelang, historischen Fachwerkcharme mit zeitgemäßen Ausbauelementen zu verbinden. Zudem entwickelten sie Sonderlösungen für den Brandschutz, etwa eine freitragende Brandschutzdecke.
 

Rigips-Trophy, Akustiksysteme, Reichsbahnausbesserungswerk Halle 20, Berlin, Kaefer Construction, Patrick Pleul

Foto: Patrick Pleul

Kategorie Akustiksysteme
Reichsbahnausbesserungswerk Halle 20, Berlin

In der Kategorie Akustiksysteme sicherte sich die Kaefer Construction GmbH mit der von Zoomarchitekten aus Berlin revitalisierten ehemaligen Industriehalle in Berlin den 1. Platz. Die in den Jahren 1870 und 1890 errichtete Halle grenzt an das innerstädtische Entwicklungsgebiet »Mediaspree«. Das Revitalisierungskonzept sah die Bereitstellung von Räumen für diverse Film-, Musik- und Tonproduktionen vor, in welche sich Nutzer bei Bedarf auch nur für einige Stunden einmieten können. Spezielle schall- und raumakustische Konstruktionen sollten dabei die gleichzeitige Nutzung nebeneinander angeordneter »Arbeitsboxen« ohne störende akustische Einflüsse aus den Nachbarboxen ermöglichen. In Abstimmung mit Rigips-Technikern und einem Akustikbüro entwickelte Kaefer Construction eine komplett neuartige Wandkonstruktion aus bis zu vier Lagen Gipsfaserplatten und eingelegten Stahlblechen. Das Ergebnis dieser schalltechnisch optimierten Bekleidungsvariante: nahezu absolute Stille in den über 40 Boxen und damit beste Voraussetzungen für die Kunstschaffenden.
 

Rigips-Trophy, Tabea Krankenhaus, Wagenknecht Architekten, Trockenbau Schönberger, Hamburg, Brandschutzsysteme, Saint-Gobain Rigips

Foto: Saint-Gobain Rigips GmbH

Kategorie Brandschutzsysteme
Tabea Krankenhaus, Hamburg

Im Rahmen einer Gebäudeaufstockung durch Wagenknecht Architekten aus Hamburg erhielt die Tabea Klinik in Hamburgs neue Patienten- und Behandlungszimmer. Dazu entwickelte Trockenbau Schönberger viele unterschiedliche Sonderlösungen und stimmte diese mit den Planern und Brandschutzsachverständigen ab. So musste aufgrund unerwarteter Bauwerksbewegungen etwa eine spezielle Konstruktion für die Baudehnungsfuge zwischen Bestandsgebäude und Aufstockung gefunden werden. Viele der Detaillösungen wurden schutzzielorientiert durch Zustimmung im Einzelfall baurechtlich korrekt nachgewiesen.
 

Rigips-Trophy, Holzbau, J. Brinkmann, Innenausbau, Atelier Brückner, Kindertagesstätte St. Hippolytus, Troisdorf, Daniel Stauch Photography

Foto: Daniel Stauch Photography

Sonderpreis Holzbau
Kita St. Hippolytus, Troisdorf

Den Sonderpreis Holzbau erhielt die Bauunternehmung J. Brinkmann für den Innenausbau der vom Atelier Brückner geplanten Kindertagesstätte St. Hippolytus in Troisdorf in Holzständerbauweise.

 


Außerdem gab es einen Sonderpreis BIM für die TM Ausbau aus Puchheim, die mit der BIM-Planung von Baumschlager Hutter Partners aus München für ein Verwaltungsgebäude in Mertingen arbeitete.

www.rigips.de

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.