You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Geberit, Vorwand, Bad, Badkonzept, Sanitär

Badgestaltung: Wohin geht die Reise?

Das Bad von Grund auf neu denken – das gelingt dem führenden Hersteller von Sanitärprodukten mit Geberit ONE. Das Unternehmen verbindet umfassendes technisches Know-how mit herausragender Designkompetenz, um neue Standards für das Bad von heute und morgen zu definieren. Das Konzept umfasst voll integrierte Lösungen für Waschplatz, Duschbereich und WC. Es nutzt konsequent die Vorteile der Vorwandinstallation und setzt auf die bewährten Installationssysteme Duofix und GIS. Alles, was vor der Wand nicht unbedingt benötigt wird, verlegt Geberit ONE in die Ebene dahinter. Das Ergebnis: Das Bad wirkt nicht nur aufgeräumter, sondern auch sauberer und bietet sogar mehr Platz.

Die Vorwand – verdeckter Raum mit viel Potential
Der Waschtisch kann wahlweise optisch frei schwebend oder in Kombination mit einem Waschtischunterschrank eingesetzt werden. Der Siphon ist unsichtbar in die Vorwand verlegt – zugunsten von mehr Platz unter dem Waschtisch und mehr Stauraum im Waschtischunterschrank. Auch der Spiegelschrank ist in die Vorwand integriert. Er punktet mit einer kaum sichtbaren Ausladung und einem beeindruckenden Platzangebot. Für die Dusche bietet das Badkonzept eine Nischenablagebox zum Verstauen der Pflegeprodukte. Das Innere ist so gestaltet, dass Spritzwasser und Schmutzrückstände einfach abfließen können und kein großer Reinigungsaufwand entsteht. ONE ist ideal mit allen bodenebenen Duschsystemen von Geberit kombinierbar.

Nutzerbedürfnisse fest im Blick
Technische Raffinesse und ansprechendes Design zeichnen auch das Geberit ONE WC aus. Es ist perfekt proportioniert, hat keine sichtbaren Befestigungsschrauben und erhält dank WC-Sitz in Slim-Optik und geschlossener Keramik ein elegantes Aussehen. Im Inneren des spülrandlosen WCs fällt die asymmetrische Gestaltung auf, die TurboFlush-Spültechnologie. Mit jedem Spülvorgang fließt das Wasser seitlich in die Keramik hinein und vollzieht darin eine spiralförmige Bewegung. Der Wasserstrom wird so gelenkt, dass er für eine leise und sehr gründliche Ausspülung sorgt. WC-Sitz und -Deckel lassen sich durch eine leichte Zugbewegung mit nur einer Hand abnehmen. So ist das ONE WC einfacher zu reinigen als herkömmliche WC-Keramiken und erfüllt konsequent das Bedürfnis nach Reinheit und Hygiene.

Mehr Informationen unter www.geberit.de/one

 

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 10/2019
DETAIL 10/2019

Hybride Konstruktionen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.