You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Loro, Bauhysik, Balkone, Entwässerung

Balkone richtig entwässern

Grundsätzlich gibt es zwei Wege, um Balkone zu entwässern: Über Einzelabläufe mit Rohrleitungsverzug zur Fallleitung oder mit Direktabläufen zur direkten Durchleitung der Fallleitung durch den Balkonablauf. Einzelabläufe werden verwendet, wenn die Fallleitung außerhalb beziehungsweise neben den Balkonen verlaufen soll. Vorteil: Die Balkonfläche bleibt voll verfügbar. Die Rohrleitung muss jedoch unter jedem Balkon waagerecht zur Fallleitung geführt oder einbetoniert werden.

Kurze Werbepause

Loro, Bauhysik, Balkone, Entwässerung

Foto: Loro

Direktabläufe leiten das Regenwasser „direkt” in die Fallleitung vom darüberliegenden Balkon ein. Vorteil: Waagerechte Verzüge entfallen. Die Fallleitung wird dann möglichst nah an der Wand durch die übereinanderliegenden Balkone von der obersten bis zur untersten Etage geführt.

Loro, Bauhysik, Balkone, Entwässerung

Foto: Loro

Eine oder zwei Entwässerungsebenen?
Mit „einer” Entwässerungsebene werden Balkonaufbauten verstanden, bei denen der Ablauf in die Abdichtungsbahn eingebunden wird und das Wasser nur über diese Abdichtungsebene in den Ablauf fließen kann. Eine „zweite” Entwässerungsebene bieten Balkonaufbauten mit einem oberhalb der Abdichtungsbahn angeordneten Plattenbelag zum Beispiel auf Stelzlagern oder auf einer Kiesschüttung. Auf dem Balkonablauf wird dann eine höhenvariable Siebeinheit montiert, bei der das Regenwasser einerseits vom Plattenbelag oben in das Sieb und andererseits von der Abdichtungsbahn unten durch den Entwässerungsring abfließen kann.

Loro, Bauhysik, Balkone, Entwässerung

Foto: Loro

Ohne oder mit Wärmedämmung?
Balkone ohne Wärmedämmung werden mit „einteiligen“ Abläufen entwässert, bei denen der Ablauf unterhalb der Abdichtungsbahn im Beton verlegt ist. Balkone mit Wärmedämmung werden mit „zweiteiligen“ Balkonabläufen entwässert, bei denen der Ablauf in die Wärmedämmung eingelassen wird. Unterhalb der Wärmedämmung sichert dann eine Unterteileinheit die diffusionsdichte Durchführung des Ablaufrohres durch die Dampfsperre.

Loro, Bauhysik, Balkone, Entwässerung

Foto: Loro

Abläufe mit Manschette
Werkseitig aufgebrachte Anschlussmanschetten bieten sich zur einfachen Abdichtung von Balkonen mit Abdichtungsbahnen an. Im Standard werden Manschetten mit einer Bitumen- oder EPDM-Mischung ausgeliefert. Alternative Folien lassen sich jedoch bei der Bestellung angeben, sodass die passende Anschlussmanschette objektbezogen werkseitig aufgebracht werden kann.

Loro, Bauhysik, Balkone, Entwässerung

Foto: Loro

Abläufe mit Klemmflansch
Klemmflansche für Abdichtungsbahnen bieten maximale Freiheit bei der Auswahl des Materials der Abdichtungsbahn, da Bahnen auf Bitumen- und Kunststoffbasis gleichermaßen eingeklemmt werden können.

Loro, Bauhysik, Balkone, Entwässerung

Foto: Loro

Abläufe mit Stützrand
Der Stützrand dient der Fixierung des Ablaufes und ist nicht als Klebeflansch zu verwenden.
Balkonabläufe mit Stützrand eignen sich daher für Balkone ohne Abdichtungsbahnen mit Gussasphalt, Fertigestrich oder Fliesenbelag im Mörtelbett. An den möglichst oberflächenbündig in die Unterlage eingelassenen Stützrand kann dann optimal angearbeitet werden.

www.loro.de

Loro, Bauhysik, Balkone, Entwässerung

Foto: Loro

Aktuelles Heft
DETAIL 5/2020
DETAIL 5/2020

Balkone, Terrassen, Loggien

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.